News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Audi Q3

Mit dem Modell Q3 komplettierte der Ingolstädter Premiumhersteller Audi in 2011 seine SUV-Familie mit einem kleinen SUV der Premiumklasse, die größeren Brüder Audi Q5 und Audi Q7 kamen bereits 2008 respektive 2005 in den Handel.

Kurzum ist der Audi Q3 der bisher kleinste SUV der bayerischen VW-Tochter und kommt auf knapp 4,39 Meter Länge, die größeren Q-Modelle wiederum auf 4,63 Meter beziehungsweise deutlich über fünf Meter.

Audi Q3: Bekannte Konzern-Plattform

Die Plattform des Audi Q3 ist jedoch alles andere als neu, sondern bei Volkswagen quasi altbewährt. Kurzum baut der Audi Q3 auf die gleiche Basis wie der VW Golf oder Audi A3, ergo auf der PQ35/A5-Plattform auf. Jene Plattform wird außerdem vom SUV VW Tiguan genutzt, weswegen der Audi Q3 gern als Luxusversion des Wolfsburger bezeichnet wird. Selbst Audi TT (II), Seat Altea, Seat Leon, Skoda Octavia oder VW Touran und VW Golf Plus basieren auf besagter Plattform.

Gebaut wird der Audi Q3 schließlich in Spanien, genauer in Martorell bei der Konzernschwester Seat, präsentiert wurde der kleine SUV aus Ingolstadt schon 2007 in Shanghai - als Studie Cross Coupé Quattro...

Audi Q3: Motoren und Konkurrenz

Seit der Markteinführung Mitte 2011 offeriert der Audi Q3 vier Motoren, zwei Benziner und zwei Diesel, allesamt mit zwei Litern Hub und Turbounterstützung. Die Ottomotoren kommen auf 170 und 211 PS, die Diesel auf 140 und 177 PS, wobei die kleineren Motoren mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe, die größeren mit S tronic ausgestattet sind. Bis auf den kleineren TDI-Diesel sind die Motoren außerdem als Quattro (Allrad) ausgelegt, der kleinere Diesel baut allein auf Frontantrieb. In Serie sind Anfahrassistent und Start-Stopp-Automatik an Bord, optional finden sich Spurhalteassistent, Spurwechselassistent oder Einparkhilfe im Angebot.

Seine Konkurrenz findet der Audi Q3 weniger in Modellen wie den bereits genannten und wesentlich günstigeren Tiguan von der Volkswagen-Mutter oder gar den Skoda Yeti, sondern eher im Premiumsegment der Sport Utility Vehicle um die 30.000 Euro. Kurzerhand sind der BMW X1 als Q3-Konkurrent zu nennen, ebenso die für 2013 geplante Mercedes GLC-Klasse, Range Rover Evoque, Saab 9-4X und eventuell noch den etwas günstigeren Ford Kuga.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.