News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Kia Niro Hybrid: Neuer SUV ab 24.990 Euro eingepreist

Kia Niro 2016

Es ist so weit: Zum September rollt der brandneue Kia Niro auf den Markt. Der zielt auf den legendären Toyota Prius und wird wie der Japaner allein als Hybrid angeboten. Eingepreist ist der SUV ab knapp 25.000 Euro.

Kia Motors preist seinen neuen Niro ein, ab September und ab 24.990 Euro steht der Kompakt-SUV im Autohaus. Verkauft wird das 4,36 Meter lange Modell allein als Hybrid, genauer mit der Kombination 1,6-Liter-Benziner plus Elektromotor. Zusammen generieren die Aggregate 141 System-PS (104 kW) und 265 Nm maximales Drehmoment. Gepaart ist der Hybrid mit Frontantrieb und Sechstufen-Doppelkupplungsgetriebe. Verbrauch und CO2-Emissionen gibt Kia mit 3,8 l/100 km und 88 g/km an, jeweils auf den serienmäßigen 16-Zöllern.

Drei Ausstattungen: Kia Niro kommt im September

Apropos Serie: Zur Wahl stehen drei Ausstattungen, Edition 7, Vision und Spirit. Bereits das Basismodell verfügt laut Kia über Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Audiosystem - mit 5-Zoll-TFT-LCD-Display, sechs Lautsprechern und Audiostreaming via Bluetooth -, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn und hinten sowie mit Impulsfunktion auf der Fahrerseite, Zentralverriegelung inklusive Funkfernbedienung, Dämmerungssensor, Multifunktionslenkrad (höhen- und tiefenverstellbar), höhenverstellbaren Fahrer- und Beifahrersitz, Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, LED-Rückleuchten und LED-Positionsleuchten, Solarglas, Seitenfenster mit Chromeinfassung, Dachheckspoiler, Heckdiffusor und Seitenschutzleisten.

Weitere Highlights verrät der koreanische Hersteller mit praktischen Komfortelementen wie Sonnenblenden mit beleuchteten Make-up-Spiegeln, Mittelarmlehnen mit Staufach (vorn) und Getränkehaltern (hinten) oder Gepäcknetzösen im Gepäckraum. Besagter Gepäckraum fasst 427 Liter, mit umgeklappten Rücksitzlehnen sogar bis zu 1.425 Liter. Obendrein schafft der Kia Niro eine Anhängelast von bis zu 1,3 Tonnen. Die Passagiere freuen sich über 2,70 Meter Radstand und entsprechend viel Beinfreiheit.

Kia Niro: Kompakt-SUV mit Hybridantrieb

Das Interieur begeistert mit Soft-Touch-Oberflächen und je nach Ausführung und Sonderausstattung mit 7- oder 8-Zoll-Kartennavigation (inklusive Kia Connected Services, Apple CarPlay™ und Android Auto™), Rückfahrkamera, digitalem Radioempfang (DAB/DAB+), JBL® Premium-Soundsystem, elektrisch einstellbaren Fahrersitz mit Memory-Funktion, Sitzbezügen in Leder oder Stoff-Leder-Kombination, Sitzheizung vorn und hinten (äußere Sitze), Sitzventilation vorn, beheizbarem Lederlenkrad, induktiver Ladestation für Smartphones, 220-Volt-Steckdose, Smart-Key, Parksensoren vorn und hinten, Xenon-Scheinwerfer (Abblend- und Fernlicht), 18-Zoll-Leichtmetallfelgen (optional), Aluminium-Sportpedale und elektrischem Glasschiebedach.

Sicherheit garantieren im Kia Niro sieben Airbags samt Knieairbag für den Fahrer, Spurhalteassistent (LKAS), Stabilitätsprogramm, Gegenlenkunterstützung, Berganfahrhilfe und ein aktives Reifendruckkontrollsystem. Je nach Ausstattung kommen zusätzlich Spurwechselassistent (LCA) mit Blind Spot Detection, Querverkehrwarner (RCTA), adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (SCC) inklusive Frontkollisionswarner oder ein autonomer Notbremsassistent (AEB) mit Fußgängererkennung hinzu.

Bild: Kia

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 5 Gäste online.

Benutzer online

  • menace