News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Kia Optima Plug-in-Hybrid: Ende September im Handel

Kia Optima Plug-in-Hybrid 2016

Sein Europadebüt gab der Kia Optima Plug-in-Hybrid in Genf, nun rollt die hybride Mittelklasse endlich in den Handel. Ende September ist es laut Hersteller so weit, den Startpreis gibt es schon vorab: 40.490 Euro.

Kia rollt seinen Optima Plug-in-Hybrid in den deutschen Handel. Ab Ende September 2016 und ab 40.490 Euro ist die Limousine mit Hybrid - der Optima Kombi folgt zum Sommer 2017 - im Autohaus zu finden. Mit dem aktuellen Umweltbonus (Förderung) sinkt der Preis noch mal auf 37.490 Euro. Der Steckerhybrid besteht aus einem zwei Liter großen Benziner (115 kW/156 PS) und einem E-Motor (50 kW/68 PS), die zusammen 150 kW/205 PS bei 375 Nm generieren. Kombiniert mit Frontantrieb und Automatik reicht die Leistung für eine Sprint von null auf 100 km/h in 9,4 Sekunden.

Kia Optima Plug-in-Hybrid: Zwei Ausstattungen

Mehr noch: Dank einem Akku mit 9,8 kWh kann der Optima Plug-in bis zu 54 Kilometer rein elektrisch fahren. So sind die mageren Werte für Verbrauch und CO2-Emission von gerade mal 1,6 l/100 km sowie 37 g/km erklärt. Sind die Akkus leer, steigen die Werte natürlich rapide an.

Dafür bringt die hybride Mittelklasse einiges an Ausstattung mit. Schon das Basismodell Attract ist in Serie mit LED-Scheinwerfern und dynamischen Kurvenlicht, 8-Zoll-Kartennavigation (inklusive Kia Connected Services), Rückfahrkamera, Soundsystem, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, elektrisch einstellbaren Fahrersitz samt Memory-Funktion, Sitzheizung vorn, Smart-Key, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Parksensoren vorn und hinten sowie einigem mehr versehen.

Kia Optima PHEV: Sicherheit und Assistenten

In der zweiten (Top)Ausstattung Spirit kommen ein intelligentes Parksystem (Parallel- und Quereinparken), adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, 270-Grad-Kamera, Fernlichtassistent, digitaler Radioempfang (DAB/DAB+) oder eine induktive Ladestation für Smartphones hinzu. Panoramadach und Leder-Paket - beinhaltet einen elektrisch einstellbaren Beifahrersitz, Sitzventilation vorn und Sitzheizung hinten (außen) - gibt es optional.

Die Sicherheitsausstattung basiert auf dem konventionellen Kia Optima vierter Generation und umfasst neben sieben Airbags, Stabilitätsprogramm oder Gegenlenkunterstützung etliche Assistenzsysteme. Zu diesen zählen wieder Verkehrszeichenerkennung, Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, adaptive Geschwindigkeitsregelanlage samt Frontkollisionswarner oder ein autonomer Notbremsassistent inklusive Fußgängererkennung.

Bild: Kia

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.