News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Kodiak auf Rädern: Skoda nennt großen SUV Kodiaq

Skoda Kodiaq 2016

Auf Kodiak Island tummeln sie sich zu Tausenden, die Kodiakbären. Nun bringt Skoda den Petz auf die Straße und zwar als SUV. Die Tschechen benennen nämlich ihren neuen großen SUV nach dem bekannten Bären: Kodiaq.

Auf Kodiak Island vor Alaska leben neben 14.000 Menschen um die 3.500 Kodiakbären. Die gehören mit ihrer Größe von drei Metern und bis zu 400 Kilo Gewicht zu den größten Bärenarten überhaupt, gelten zugleich aber als recht friedlich, sozial und gesellig. Diese Eigenschaften will die VW-Tochter auf ihren neuen großen SUV oberhalb des Skoda Yeti übertragen, zumal der Kodiaq neben Größe und Kraft echte Outdoor-Kompetenz zeigen soll.

Groß und kräftig: Skoda bringt Kodiaq 2017

Die Schreibweise übernimmt Skoda wieder von den Ureinwohnern, den Alutiiq. In der zweiten Jahreshälfte soll der neue Skoda Kodiaq übrigens vorgestellt werden, der Marktstart erfolgt Anfang 2017. Eine erste Vorschau übernahm bereits die Studie VisionS vom letzten Genfer Autosalon, die Länge von 4,70 Meter wird in der Serie beibehalten. Platz bietet der neue SUV für bis zu sieben Personen.

Ansonsten ist zum neuen Skoda SUV noch nicht viel bekannt. Motoren und Technik dürften aus dem VW-Regal stammen, ein Plug-in-Hybrid - wie in der Genfer Studie - ist schon beschlossen.

Bild: Skoda

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 19 Gäste online.