News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Skoda Karoq: Yeti-Erbe startet irgendwann Ende 2017

Aus Yeti wird Karoq: Am 18. Mai feiert Skoda die Premiere seines neuen Kompakt-SUV - und zwar in Stockholm. Der Name des Skoda Karoq ist wie schon beim neuen (großen) Kodiaq den Ureinwohnern Alaskas entliehen.

Skoda Karoq 2017

Kaa’raq und Ruq, zwei Wörter aus der Sprache alaskischer Ureinwohner von Kodiak Island. Das erste Wort heißt Auto, das zweite Pfeil. Skoda macht daraus Karoq und zeigt unter dem Namen am 18. Mai 2017 den Erben des Skoda Yeti. Der neue Name macht Sinn. Zum einen verdeutlicht Skoda damit die Nähe zum ebenfalls noch recht neuen Skoda Kodiaq. Zum anderen ist der neue Yeti - Pardon Karoq - einfach mehr SUV als vorher. Auch weil der Skoda Karoq drittens komplett neu ist.

Bernhard Maier, Vorstandschef Skoda Auto:
„Der ŠKODA KAROQ ist ein komplett neu entwickeltes SUV, das in allen Dimensionen neue Maßstäbe für unsere Marke und in seiner Fahrzeugklasse setzt. Mit diesem neuen SUV gehen wir den nächsten konsequenten Schritt in unserer SUV-Strategie. Der ŠKODA KAROQ überzeugt mit seiner einzigartigen Marken- und einer unverwechselbaren Produktidentität und bringt neben den charakteristischen ŠKODA Stärken unsere neue emotionale Designsprache in die SUV-Kompaktklasse.“

Skoda Karoq: Komplett neu und mehr SUV

Ansonsten misst der neue Skoda Karoq 16 cm mehr als der Yeti, kommt somit auf 4,38 m. Außerdem auf 1,84 m Breite und 1,61 m Höhe - wie der Konzernbruder Seat Ateca. Kein Wunder, denn technisch sind beide Modelle eng verwandt. Im Interieur zeigt der Skoda Karoq wieder viele Ideen vom Skoda Kodiak, insbesondere in punkto Infotainment und Konnektivität. Skoda Connect, SmartLink+. Android Auto, Apple CarPlay oder MirrorLinkTM; alles an Bord. Als Motoren stehen zwei Benziner sowie drei Diesel mit 115 bis 190 PS parat. Allrad ist gegen Aufpreis erhältlich, beim Topmodell Serie. Marktstart ist angeblich im November, die Preise dürften bei rund 22.000 Euro starten. Skoda nennt derzeit lediglich das zweite Halbjahr 2017 als Termin.

Werner Eichhorn, Skoda Vorstand Vertrieb und Marketing:
„Es ist uns wichtig, unserem neuen SUV einen kraftvollen Namen zu geben. Er wird gleichzeitig Teil einer modellübergreifenden Nomenklatur für unsere SUV. Zudem schaffen wir einen außergewöhnlichen und einprägenden Wiedererkennungswert für unsere Kunden.“

Bild & Video: Skoda

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.