News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Peugeot 207

Unter dem Zahlenkürzel 207 vermarktet der französische Marke Peugeot seit 2006 einen Kleinwagen, der allerdings Anfang 2012 eingestellt wird. Tatsächlich steht der Erbe des Peugeot 207 mit dem Peugeot 208 schon in den Startlöchern, zum Frühjahr 2012 wird die Wachablösung erfolgen.

Gebaut wird der Peugeot 207 in drei Werken: im französischen Poissy, im spanischen Madrid und schließlich im slowakischen Trnava. April 2008 knackte der kleine Franzose die Marke von einer Million gebauten Modellen, in Brasilien ist unter dem Namen Peugeot 207 Hoggar zudem eine Pick-up-Version zu kaufen. Innerhalb der Löwenfamilie ist der Kleinwagen über Peugeot 107 und Peugeot iOn sowie unterhalb von Peugeot 308, Peugeot 508, Peugeot 4007, Peugeot RCZ oder Peugeot Bipper angeordnet.

Peugeot 207: 2006 bis 2012

Seine Premiere feierte der Peugeot 207 mit dem auffallend großen Haifischmaul als Kühlergrill im März 2006 auf dem Genfer Autosalon, im Mai stand der kleine Franzose bereits im Autohaus. Das Erbe des 207 war allerdings schwer, der Vorgänger Peugeot 206, der als besonders günstiges Einstiegsmodell Peugeot 206+ bis heute (2011) produziert wurde, war ein sprichwörtlicher Kassenschlager gewesen.

Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Peugeot 207 mit rund 4,03 Meter einige Zentimeter größer ausgefallen, die Technik teilt sich der kleine Löwe mit dem Konzernbruder Citroen C3. Die Zeit für den 207 aber läuft ab, zum Frühjahr 2012 hat Peugeot wie erwähnt mit dem 208 bereits den Nachfolger angekündigt.

Peugeot 207: Motoren, Preis, Konkurrenz

Als Motoren standen dem Peugeot 207 über die Jahre acht Benziner mit 73 bis 174 PS aus 1,4 bis 1,6 Litern Hub wie ebenso fünf Diesel mit 68 bis 112 PS aus 1,4 und 1,6 Litern zur Verfügung. Angeboten wird der Peugeot 207 zudem in verschiedenen Karosserieversionen: Drei- und Fünftürer mit Schrägheck, fünftüriger Kombi, Cabriolet und den bereits erwähnten Pick-up.

Im Euro NCAP-Crashtest konnte der kleine Franzose fünf von fünf Sterne einfahren, das Basismodell startet derzeit bei 12.090 Euro (Stand 11/2011). Als Konkurrenz des Peugeot 207 wie ebenso des Vorgängers 206 oder des Erben 208 gelten Daihatsu Sirion, Honda Jazz, Ford Fiesta, Kia Rio, Lancia Ypsilon, Nissan Micra, Suzuki Swift, Toyota Yaris oder VW Polo.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 3 Gäste online.