News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Citroen C3

Mit dem Modell C3 bietet der französische Autohersteller Citroen seit 2003 einen Kleinwagen, der anno 2009 in neuer und somit zweiter Generation auf den Markt kam. Offiziell gilt der Citroen C3 als Erbe des Citroen Saxo von 1996 bis 2003 gebaut wurde, parallel zum Citroen C3 wurde der Citroen C2 angeboten, der jedoch 2009 vom Markt genommen wurde.

Somit ist der Citroen C3 derzeit das einzige Kleinwagenmodell des Herstellers und über den Modellen Citroen C1 und Citroen C-Zero angesiedelt, sowie unter größeren Modellen wie Citroen C4, Citroen C4 Picasso, DS4 und DS5, Citroen C5, Citroen C8, Citroen Berlingo, Citroen C-Crosser oder Citroen Jumper.

Citroen C3 I: 2003 bis 2009

2003 bis 2009 jedenfalls baute PSA die erste Generation des kleinen Citroen C3, als Designer gilt der Italiener Donato Coco, der beispielsweise auch den C2 und C4 oder aber die Sportwagen Ferrari California und Ferrari 458 Italia zeichnete. Als Basis diente dem Citroen C3 kurzerhand die konzerneigene PF1-Plattform, die ebenfalls von Peugeot 107 oder Peugeot 207 genutzt wurde.

Sommer 2003 kam der C3 als Citroen C3 Pluriel in den Handel, der als Cabrio oder aber sogar Pickup angeboten wurde, außerdem gab es ab Mitte 2004 eine Offroader-Version als Citroen C3 X-TR. 2005 erfuhr der kleine Franzose ein Facelift, bei der die Front oder die Rücklichter neu wurden. Im Euro NCAP-Crashttest konnte der erste Citroen C3 vier von fünf Sterne erzielen, als Motoren standen vier Benziner mit 60 bis 109 PS sowie drei Diesel mit 69 bis ebenfalls 109 PS zur Wahl.

Citroen C3 II: Zweiter seit 2009

2009 kam die neue zweite Generation des Citroen C3 auf den Markt, die optisch deutlich spritziger und dynamischer wirkt. Länge und Breite haben um einiges zugelegt, in Höhe wie Radstand ist der Citroen C3 hingegen geschrumpft. Wegen der neuen Sportversion Citroen DS3 auf Basis des C3 wurde der bisherige Citroen C2 eingestellt, ein weiterer C3-Ableger ist der Minivan Citroen C3 Picasso.

Angeboten wird der Citroen C3 nur noch als Fünftürer mit Steilheck, der Kofferraum bietet rund 300 Liter Ladevolumen. Ausgestattet ist der kleine Franzose mit sechs Airbags, ABS, EBV (elektronischer Bremskraftverteiler), ESP, ASR, Isofix-Kindersitzhalterung, ebenso Bordcomputer oder umklappbare Rücksitzbank; eine Klimaanlage gibt es erst in der zweitbesseren Ausstattung Tendance. Im Euro NCAP-Crashtest gab es jedenfalls erneut vier Sterne. Ab 12.800 Euro (Stand 11/2011) bietet der Citroen C3 weiterhin vier Benziner (60 bis 120 PS) und drei Diesel (68 bis 112 PS), die allesamt die Euro-5-Norm erfüllen. Konkurrenz wären Chevrolet Aveo, Daihatsu Sirion, Dacia Sandero, Fiat Punto, Honda Jazz, Kia Rio, Lada Kalina, Mazda2, Nissan Micra oder Renault Clio.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.