News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

VW Tarok Concept: Neuer Pickup in Sao Paulo enthüllt

Gerade der T-Cross, jetzt der Tarok: In Sao Paulo zeigt Volkswagen eine neue Pickup-Studie, die quasi eins zu eins in die Serie gehen soll. Davon ab bringt der VW Tarok Concept ein paar interessante Gimmicks mit.

VW Tarok Concept 2018

Nur wenige Tage nach dem brandneuen T-Cross zeigt VW seinen nächsten Coup: die Pickup-Studie Tarok Concept. Das Konzept in der 5-Meter-Klasse gilt als Pickup einer neuen Generation, die „in absehbarer Zukunft nahezu unverändert“ vom Band läuft. Heißt: Der Tarok Concept ist quasi seriennah.

VW Tarok Concept: Doppelkabine mit variabler Rückwand

Der Clou des Tarok ist seine innovative Ladefläche bzw. die variable Rückwand der Doppelkabine. Durch Öffnen der Heckklappe ist die Ladefläche ebenso wie durch das Öffnen der Kabinen-Rückwand zu vergrößern. Entsprechend ist der hintere Teil des Fahrerhauses besser zu nutzen. Zum Beispiel für besonders lange Gegenstände. Apropos: Die maximale Zuladung des Tarok beträgt rund eine Tonne.

Platz bietet der Tarok übrigens für bis zu fünf Insassen. Wobei VW auch beim Interieur neue Wege geht, setzt dieses doch weitgehend auf digitale Systeme. Ein optisches Highlight ist außerdem die in Wagenfarbe lackierte Querspange, die sich über die gesamte Schalttafel zieht. In dieser Spange vereint sind die digitalen Instrumente Active Info Display sowie die digitale Klimabedienung. Das Infotainmentsystem ist durch Glas geschützt.

VW Tarok Concept 2018

Klaus Bischoff, Chefdesigner Volkswagen:

„Das expressive Design des Tarok Concept vereint mit seinem markanten Dachbügel in Targa-Optik, der charismatischen Frontpartie, einem dreidimensional gestalteten LED-Leuchtenband im Heck und ebenso kraft- wie stilvollen Seitenpartien als erster Pickup urbane SUV-Stilelemente mit einer authentischen Offroad-Konzeption. Mit der DNA des Tarok bringen wir eine faszinierende Dynamik in dieses Segment.“

VW Tarok Concept: Allrad und 150-Turbo-PS

Als Antrieb dient dem VW Tarok Concept schließlich ein 1.4 TSI mit vier Zylindern und 110 kW bzw. 150 PS. Dieser ist in Brasilien als TotalFlex-Fuel-Aggregat erhältlich und daher mit reinem Ethanol (E100) oder auch mit einem Benzin-Ethanol-Gemisch (E22) zu fahren. Gepaart ist der Vierzylinder mit einer 6-Gang Automatik sowie 4Motion Allrad.

VW Tarok Concept 2018

Brasilien ist übrigens das Stichwort. Denn bei der Serie spricht Volkswagen zumindest derzeit allein von Brasilien. Allerdings hätte der Pickup durchaus „Potenzial, das Modellprogramm von Volkswagen auch auf weiteren Märkten der Welt zu bereichern“. Welche Märkte das sein könnten, lässt Volkswagen freilich offen. Neben dem TSI ist jedenfalls auch ein zwei Liter großer TDI mit ebenfalls 150 PS (110 kW) geplant.

Bilder: Volkswagen

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 19 Gäste online.