News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Ab 33.950 Euro: Lexus UX 2019 ab sofort bestellbar

Sein Debüt gab der Lexus UX bereits im März auf dem Genfer Autosalon. Nun ist der kompakte Crossover endlich zu bestellen, als Benziner sowie als Hybrid. Die Auslieferungen starten im März 2019.

Lexus UX 2018

Dieses SUV-Coupé trägt die Handschrift einer Frau. Und zwar Chika Kako, bei Lexus als Chef-Ingenieurin tätig. Das passt. Denn mit dem Lexus UX 2019 wagt sich Toyotas Edelableger in neues Terrain. In das der Crossover bzw. SUV-Coupés. Das Problem: Jenes sogenannte C-Segment ist hart umkämpft. Der UX trifft hier zum Beispiel auf VW Tiguan, Audi Q3, BMW X1 oder Mercedes GLA. Dennoch: SUVs und Crossover sind Trend, vor allem in der erschwinglichen Kompaktklasse.

Lexus UX 2019: Mutiges Design

Wohl wegen der großen Konkurrenz ist der UX jedenfalls recht mutig designt. Die Front des Crossovers nimmt der bekannte Diabolo Grill ein. Wenn auch nicht ganz so dominant (sprich groß) wie bei anderen Modellen der Marke. Neu sind dafür die „Spindeln“, die mittlerweile alle neuen Lexus-Modelle zieren. Obendrein ist der Grill in 3D gehalten. Je nach Blickwinkel wechselt entsprechend die Struktur, was dem Crossover seine ganz eigene Optik verleiht.

+++ Genfer Autosalon 2018 +++

Dabei haben sich die Lexus Designer gar nicht so sehr am typischen SUV-Look gehalten. Stattdessen kommt der Kompakte relativ leicht daher. Weil deutlich weniger bullig als sonstige Vertreter seiner Art. Die vorn wie hinten angeschrägten Kotflügel scheinen zu schweben und damit geradezu schwerelos zu wirken. Das Heck zieren schmale LED Rücklichter, die ein noch schmaleres Leuchtband aus 120 LEDs verbindet. In der Mitte misst dieses Band nur noch drei Millimeter. Auch dieses Detail soll künftig allen neuen Modellen der Marke zu eigen sein.

Lexus UX: Wendiger Crossover für die Stadt

Lexus jedenfalls setzt beim UX andere Werte. Flink und wendig statt bullig und schwer zu manövrieren. Damit vereint der Lexus UX 2019 quasi die Leichtigkeit eines Kompakten mit der Sicherheit sowie dem Platz eines SUV. Das scheint zu klappen. Zum Beispiel mit dem kleinsten Wendekreis in der Klasse. Konkret werden die Japaner allerdings nicht. Dafür bei den Abmessungen. Die Länge misst 4.495 mm. Breite und Höhe 1.840 mm bzw. 1.520 mm. Dazu bietet der Lexus UX 2.640 mm Radstand. Im Vergleich zum NX ist der UX damit gut 14 cm kürzer und 12 cm flacher. Im Radstand fehlen jedoch nur 20 mm. Die bis zu fünf Insassen sitzen schließlich - für einen SUV - recht tief. Trotzdem genießen sie mehr Platz. Etwa mit einer Hüftfreiheit von 870 mm.

Die Mittelkonsole ist (erstmals bei Lexus) zum Fahrer ausgerichtet. Auf dem Armaturenbrett des Lexus UX 2019 thront ein großer, aber flacher Bildschirm. Auch der Fahrer erhält seine Infos über digitale Instrumente. Sicherheit im UX garantiert unter anderem die neuste Version des Lexus Safety System+, das nun selbst in der Nacht Fußgänger erkennen kann. Neben dem regulären Modell ist zudem eine Sportversion als UX F-Sport geplant. Neben diversen Extras für das Exterieur bringt der F-Sport ein adaptives Fahrwerk und die Active Sound Control mit. Letztere pimpt den Klang des Auspuffs auf sportlich.

Lexus UX 2019: Plattform & Antriebe

Als Basis nutzt der Lexus UX 2019 schließlich die komplett neue, globale GA-C Plattform. Als erster Lexus überhaupt. Somit steht der kompakte Crossover auf einer gänzlich anderen Basis als Lexus RX oder Lexus NX.

Als Antriebe sind dem künftigen Einstiegsmodell von Lexus zwei Motoren mit Euro 6d bestimmt. Zum einen im UX 200 ein brandneuer Benziner mit zwei Litern Hub, vier Zylindern und 171 PS (126 kW). Außerdem im UX 250h ein Hybrid mit 131 kW bzw. 178 PS - und dem gleichen Benziner plus E-Motor. Jener Lexus UX 250h stellt die bereits vierte Hybrid-Generation der Japaner. Gepaart ist der Hybrid je nach Wunsch mit Frontantrieb oder dem neuen „E-Four“ Allrad. Einen Diesel gibt es nicht. Dafür ein optimiertes CVT-Getriebe, das harmonischer beschleunigen soll.

Verbrauch und CO2 nennt Lexus für den UX 200 im Mix mit 5,6 l/100 km bei 132 g/km. Der Hybrid UX 250h gibt sich bereits mit 4,1 bis 4,3 l/100 km zufrieden. Die Emissionen betragen 106 bis 114 g/km, jeweils im Allradantrieb.

Lexus UX 2019: Marktstart und Preise

Zu den deutschen Händlern rollt der neue Lexus UX zum März 2019, Bestellungen sind jedoch ab sofort (Oktober 2018) möglich. Der Benziner UX 200 startet bei 33.950 Euro, der Hybrid UX 250h bei 35.900 Euro. Die Auslieferungen starten zum März 2019.

Als Ausstattungen sind das Basismodell, Executive Line, F Sport, Luxury Line sowie eine spezielle Launch Edition und eine Business Edition verfügbar. Das Basismodell des Lexus UX enthält bereits 17-Zöller, ein Display in sieben Zoll sowie das Lexus Safety System+.

Die spezielle Launch Edition zum Marktstart basiert auf der Executive Line und enthält außerdem ein Navi, Einparkhilfe, ein schlüsselloses Zugangssystem, Sitzheizung (vorn) und ein Lederlenkrad mit Heizung. Eingepreist ist die Launch Edition ab 37.950 Euro (UX 200) bzw. 39.900 (UX 250h).

Bild & Video: Lexus / Toyota

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.