News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Seat Arona: Spanier zeigen in Barcelona Kompakt-SUV

Erst Ateca, jetzt Arona. In Barcelona feierte etwas überraschend der Seat Arona Premiere. Allerdings nur in kleinem Kreise. Die echte Premiere des Kompakt-SUV ist für die IAA 2017 (14. bis 24. Sept.) in Frankfurt geplant.

Seat Arona 2017

Vor 150 Journalisten enthüllte Seat recht überraschend seinen brandneuen Arona. Dieser stellt einen Kompakt-SUV und wird dem breiten Publikum erstmals auf der nahenden IAA 2017 im Herbst vorgestellt. Angesiedelt ist der Crossover - der übrigens den Auftakt einer ganzen Reihe neuer Modelle im VW-Konzern stellt - unter dem neuen Seat Ateca. Die Basis ist die gleiche und zwar die MQB Plattform. Allerdings nutzt der neue Seat Arona die Version A0, auf welcher auch der neue Seat Ibiza V aufbaut.

Das Aber folgt prompt. Denn mit knapp 4,14 m ist der Seat Arona 79 mm länger als der Ibiza. Dazu sind Ein- und Ausstieg dank mehr Bodenfreiheit deutlich bequemer und die Sitzposition höher. Typische Planken aus Kunststoff, Unterfahrschutz und dicke Räder sorgen für den SUV Look, Allrad gibt es jedoch keinen. Wobei Seat den Arona auch gar nicht als Offroader klassiert, sondern eher als SUV bzw. Crossover für die City. Samt viel Stauraum: Der Kofferraum des Seat Arona schluckt 400 Liter.

Seat Arona: SUV-Look, aber kein Allrad

Daher setzen die Spanier ganz bewusst auf Individualisierung. Ganze 68 Farbideen sollen dem Kunden parat stehen. Außerdem viele moderne Helfer. Zum Beispiel der Front Assist samt Notbremsfunktion und Fußgängererkennung. Oder die Distanzregelung ACC, Bergabfahrassistent, Müdigkeitserkennung, Regen- und Lichtsensor oder die Multikollisionsbremse. Dazu spendiert Seat eine Rückfahrkamera und einen Touchscreen in acht Zoll. Smartphones sind per Induktion zu laden. Gegen Aufpreis sind außerdem Auspark-, Totwinkel- oder Parklenkassistent zu ordern.

In punkto Konnektivität setzt der Seat Arona auf typische Schnittstellen wie Apple CarPlay, Android Auto und MirrorLink. Ebenfalls an Bord ist ein Soundsystem von BeatsAudio samt sechs Lautsprecher, einem 300 Watt starken Verstärker mit acht Kanälen und einem Subwoofer. Verkauft wird der Seat Arona wie Leon, Ibiza und Ateca in vier Linien. Und zwar Reference, Style, Xcellence und FR. Verfügbar sind zudem die duale Farbwahl der LED Interieurbeleuchtung (rot/weiß) oder Climatronic samt Air-Care-Filter. Der FR stellt die Sportversion und bringt weitere Ideen wie ein Fahrwerk mit Drive Select - adaptive Stoßdämpfer mit den Modi Normal und Sport - sowie vier Fahrmodi (Normal, Sport, Eco, Individual) mit.

Seat Arona: Benziner, Diesel, später Erdgas

Als Antrieb sind vorerst drei Benziner erhältlich. Allesamt mit Turbo und Start-Stopp. Den Einstieg macht der Dreizylinder 1.0 TSI mit 95 PS und 5-Gang Schaltung. Außerdem ist jener TSI mit 115 PS und 6-Gang Schaltung oder 7-Gang DSG zu ordern. Den Topbenziner im Seat Arona stellt schließlich ein neuer TSI Vierzylinder mit 150 PS, Zylinderabschaltung und 6-Gang Getriebe. Verfügbar ist der TSI jedoch allein im Seat Arona FR.

Als Diesel steht alternativ der 1.6 TDI zur Option, wahlweise mit 95 oder 115 PS. Die kleine Version ist mit 5-Gang Schaltung oder DSG (7 Gang) gepaart. Die große allein mit 6-Gang Getriebe. Mitte 2018 schiebt Seat einen 1.0 TSI nach, der auf Erdgas (CNG) ausgelegt ist und 90 PS leistet. Da das Fahrzeug noch nicht im Handel steht, gibt es derzeit noch keine näheren Daten. Ebenso wie zum Preis. Hier munkelt die Branche allerdings von rund 16.000 Euro.

Bild: Seat

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.