News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Suzuki Swace 2021: Neuer Hybrid-Kombi startet im Winter

Fünf Türen, viel Platz und ein Hybrid unter der Haube? Eben das bietet ab dem Winter der brandneue Suzuki Swace 2021. Wobei der Japaner gar nicht so brandneu ist. Stattdessen baut er auf einen guten Bekannten...

Suzuki Swace 2021

Swace heißt der „Neue“ von Suzuki, der sich als Kombi fünf Türen sowie einer flotten Linie entpuppt. Neu? Tatsächlich greift Suzuki hier auf Technik von Partner Toyota zurück. Denn im Grunde ist der Swace nichts anderes als ein Toyota Corolla Kombi - mit Suzuki Logo. Selbstredend nimmt Suzuki einige optische Retuschen vor, die sich vor allem an der Front zeigen. Neu ist die Schürze und der etwas schmalere Lufteinlass. Im Heck klebt Suzuki lediglich den neuen Modellnamen und sein Logo auf, fertig.

„Neuer“ Swace kommt mit Doppelherz

Auch technisch setzt der Suzuki Swace 2021 ganz auf Toyota. Für Antrieb sorgt der bekannte 1.8 Hybrid mit 122 System-PS. Entsprechend sorgen ein 1,8 Liter großer Benziner plus ein E-Motor für Feuer. Die Kombi reicht für einen Sprint von null auf Tempo 100 in 11,1 Sekunden sowie 180 km/h Spitze. Den 2.0 Hybrid mit 180 PS gibt es im Swace dagegen nicht.

Dafür kann der Suzuki Swace - wie sein Toyota-Gegenstück - rein elektrisch fahren. Mehr als ein paar Kilometer sind aber nicht drin. So oder so emittiert der Kombi laut Hersteller im Mix nur 99 g/km - nach WLTP. Daten zum Verbrauch verraten die Japaner noch nicht. Dafür drei verschiedene Fahrmodi: Normal, Eco sowie Sport. Ebenfalls offiziell ist der Frontantrieb und das stufenlose Getriebe.

Ausstattung & Interieur des Swace

Zur Serie nennt Suzuki ebenfalls schon erste Infos. Standard sind Bi-LED-Scheinwerfer, Leichtmetallräder in 16 Zoll, eine Dachreling zum Befestigen einer Dachbox oder eine Kunstharz bestehende Heckklappe. Diese soll - dank weniger Gewicht - die Effizienz steigern. Ansonsten stehen dem Kombi sieben Lackierungen zur Option. Und zwar:

  • White Pearl Crystal Shine Metallic,
  • Super White,
  • Precious Silver Metallic,
  • Black Mica Metallic,
  • Dark Blue Mica Metallic,
  • Phantom Brown Metallic und
  • Oxide Bronze Metallic.

Suzuki Swace 2021 Interieur

Das Interieur stammt ebenfalls wieder eins zu eins vom Corolla Touring Sports. Ausnahme ist das Suzuki-Logo auf dem Lenkrad. Standard ist jedenfalls ein Infotainment samt einem acht Zoll großen Screen, DAB-Radio und Bluetooth. Smartphones sind per Apples CarPlay oder Android Auto eingebunden, eine induktive Ladestation (Qi) sorgt bei Bedarf für frischen Saft. Dazu finden sich zwei USB-Anschlüsse und eine AUX-Buchse. Serie sind zudem Lenkrad- und Sitzheizung, Klima und Ambientebeleuchtung. Ein Navi ist derzeit nicht bekannt. Dafür der Kofferraum mit 596 l, der durch Umlegen der Fondsitze obendrein eine komplett ebene Ladefläche bietet. Außerdem eine Kofferraumbeleuchtung und eine Steckdose mit zwölf Volt.

Suzuki Swace 2021: Assis vom Corolla Kombi

Die Assistenten stammen - genau - wieder von Toyota. Sicherheit und Komfort versprechen:

  • der Intelligente Einparkassistent S-IPA,
  • das Pre-Collision System (PCS),
  • ein Spurhaltewarner mit Lenkeingriff,
  • Verkehrszeichenerkennung,
  • ein Adaptiver Tempomat (ACC),
  • ein Toter-Winkel-Warner,
  • ein Ausparkassistent (RCTA),
  • das automatische Notrufsystem eCall oder
  • eine Berganfahrhilfe.

Starten soll der Suzuki Swace 2021 schließlich im kommenden Winter. Preise sind noch keine offiziell, dürften aber auf Toyota Niveau liegen. Zum Vergleich: Der Corolla Touring Sports startet als Hybrid aktuell bei 28.054 Euro, ohne Bi-LED-Scheinwerfer.

Bilder: Suzuki