News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

BMW 3er G20 (2019): Generation #7 in Paris enthüllt

Münchner Feuerwerk in Paris: Neben Z4, X5 und 8er zeigt BMW an der Seine als große Weltpremiere seinen neuen 3er in siebter Generation. Im Autohaus steht der BMW 3er G20 2019 allerdings erst zum nächsten März.

BMW 3er G20 2019

Seit über 40 Jahren stellt der 3er bei BMW die Mittelklasse und somit die Münchner Konkurrenz zum Audi A4 sowie der Mercedes C-Klasse. Zum neuen Jahr rollt die siebte Generation zum Händler, der BMW 3er G20. Logisch, dass dieser alles besser macht als sein(e) Vorgänger.

BMW 3er G20 2019: Optik & Aerodynamik

Rein optisch folgt die neue Generation G20 klar ihrem Ahn F30. Dennoch wirkt vor allem die Front deutlich dynamischer und aggressiver. Die typische BMW Niere ist breiter und kantiger, ebenso wie der untere Lufteinlass. Beim Vieraugengesicht bleibt es, allerdings blitzt das Tagfahrlicht weniger rund, sondern um einiges kantiger auf. Alles in allem scheint der neue 3er G20 eine gelungene Weiterentwicklung des BMW Designs.

Zumal BMW die Aerodynamik verfeinern konnte. Der cw-Wert sinkt von 0,26 auf nun 0,23 im 320d. Möglich macht den besseren Luftwiderstandsbeiwert eine aktive Luftklappensteuerung, Air Curtains sowie ein nahezu komplett verkleideter Unterboden. Davon ab ist der neue BMW 3er 2019 durch diverse Pakete ganz nach Wunsch individualisierbar. Zur Option stehen laut Hersteller die Linien Advantage, Sport Line, Luxury Line sowie M Sport. Die Serienausstattung ist zudem um Voll-LED-Scheinwerfer und abgedunkelte LED Rücklichter erweitert. Gegen Aufpreis sind LED-Scheinwerfer mit erweiterten Umfängen, adaptive LED-Scheinwerfer mit BMW Laserlicht für blendfreies Fernlicht und einer Reichweite von rund 530 Metern sowie LED-Nebelscheinwerfer verfügbar.

BMW 3er 2019: Interieur und Cockpit

Mehr Serie und damit mehr Komfort verspricht BMW auch für das Interieur. Fahrer und Beifahrer nehmen in neuen Sitzen Platz, dazu gibt es mehr Freiheit für Schultern und Ellbogen. Der Sitzkomfort im Fond ist ebenfalls optimiert: der Einstieg ist bequemer, die Beinfreiheit größer. Als Option ist die Lederausstattung Vernasca erhältlich. Außerdem neue Leisten, eine Instrumententafel in Sensatec (Kunstleder) oder ein Glasdach mit einer um 100 mm längeren Fläche. Eine Interieurbeleuchtung mit LEDs ist Serie, Ambientelicht samt Welcome Light Carpet kostet Aufpreis. Für Sound sorgt das Radio Professional mit sechs Lautsprechern, optional ist ein Harman Kardon Surround Sound System mit 16 Lautsprechern zu haben. Zwei USB-Anschlüsse und eine Bluetooth-Schnittstelle sind wieder Serie, Telefonie mit Wireless Charging kostet extra. Der Kofferraum fasst 480 Liter, die Fondlehnen sind umklapp- und in Serie im Verhältnis 40:20:40 teilbar.

BMW 3er G20 2019

Der Fahrer freut sich über eine bessere Sicht nach hinten sowie ein neues Sportlenkrad in Leder mit Multifunktionstasten und einem neuen Tastenfeld für Lichtfunktionen. Gangwahlschalter, das umliegende Bedienfeld auf der Mittelkonsole mit iDrive Controller, Start-und Stopp-Knopf, die Fahrerlebnisschalter-Tasten sowie die jetzt elektrisch betriebene Parkbremse sind neu designt. Das Instrumentendisplay ist von 2,7 auf 5,7 Zoll vergrößert, das Control Display von 6,5 auf 8,8 Zoll. Das volldigitale BMW Live Cockpit Professional in 12,3 Zoll kostet leider Aufpreis, bringt dafür aber ein Control Display in 10,25 Zoll mit. Außerdem das neue BMW Operating System 7.0, das eine intuitive Steuerung via Gesten und Sprache erlaubt. Dazu sind die Online Services von BMW Connected und BMW ConnectedDrive aufgewertet. Zum Beispiel mit Updates „over the air“, Parkplatzassistenten oder dem BMW Digital Key für den Zugang und Motorstart per Smartphone.

Moderne Assistenten im BMW 3er G20

Assistenten ist ein gutes Stichwort für den neuen BMW 3er 2019. Zur Serie zählen künftig die Auffahr- und Personenwarnung samt Bremsfunktion sowie Spurverlassenswarnung. Als Option steht zudem der Driving Assistant Professional zur Wahl. Dieser umfasst unter anderem

  • eine aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion,
  • Lenk- und Spurführungsassistent mit Unterstützung in Engstellen,
  • Spurwechselwarnung,
  • Seitenkollisionsschutz,
  • Ausweichhilfe,
  • Querverkehrs-,
  • Vorfahrts- und
  • Falschfahrwarnung.

Ebenfalls im neuen BMW 3er G20 erhältlich ist die neue Generation des BMW Head-Up Displays. Parken und Rangieren erleichtern der Parkassistent mit automatisierter Längs- und Querführung, Rückfahrassistent, Rückfahrkamera und 360-Grad-Kameras sowie die Park Distance Control. Mit dem neuen BMW Intelligent Personal Assistant steht schließlich ein „intelligenter, digitaler Charakter“ parat, der als persönlicher Assistent fungiert und via Spracheingabe bei diversen Aufgaben unterstützt. Der Clou und weltweit einzigartig: Der Assistent ist mit einem eigenen Namen personalisierbar.

BMW 3er 2019: zwei Benziner und drei Diesel

Als Antrieb sind für die neue BMW 3er Limousine vorerst sechs Motorisierungen mit 150 bis 265 PS (110 bis 195 kW) zu ordern. Konkret die zwei Benziner mit jeweils vier Zylindern

  • 320i (5,7 - 6,0 l/100 km, CO2: 129 - 137 g/km),
  • 330i (5,8 - 6,1 l/100 km, CO2: 132 - 139 g/km)

sowie die drei Diesel mit vier und sechs Zylindern

  • 318d (4,1 - 4,5 l/100 km, CO2: 108 - 120),
  • 320d (4,2 - 4,7 l/100 km, CO2: 110 - 122),
  • 320d xDrive (4,5 - 4,8 l/100 km, CO2: 118 - 125 g/km),
  • 330d (4,8 - 5,2 l/100 km, CO2: 128 - 136 g/km).

Der 320d ist (vorerst) als Einziger mit Allrad zu ordern. Im Laufe des Jahres 2019 folgen eine M-Version sowie ein Plug-in-Hybrid. Die Werte zu Verbrauch sind vorläufig und nach WLTP ermittelt sowie nach NEFZ umgerechnet.

Fahrwerksoptionen für BMW 3er G20

Bei den Fahrwerken sind für den BMW 3er G20 ebenfalls diverse Optionen verfügbar. Wobei BMW generell eine „spürbar gesteigerte Fahrdynamik“ verspricht. Möglich macht diese eine umfangreich weiterentwickelte Fahrwerkstechnik, neue Dämpfer, eine steifere Karosseriestruktur und Fahrwerksanbindung, erhöhte Spurweiten, ein optimiertes Gewicht, ein tiefer Schwerpunkt und eine ausbalancierte Achslastverteilung im Verhältnis 50:50.

Neben der Basiskonfiguration stehen dem BMW 3er 2019 jedenfalls weitere Optionen zur Wahl. Und zwar ein M Sportfahrwerk mit Tieferlegung oder ein adaptives M Fahrwerk. Darüber hinaus sind die variable Sportlenkung, M Sportbremsanlage, ein elektronisch geregeltes M Sportdifferenzial mit vollvariabler Sperrwirkung im Hinterachsgetriebe sowie bis zu 19 Zoll große Leichtmetallräder zu bestellen.

BMW 3er G20: Marktstart im März 2019

Zum Händler rollt die siebte Generation des BMW 3er zum 9. März 2019. Preise sind noch keine offiziell. Dafür zeigt BMW in Paris außerdem die neuen Modelle 8er, Z4 und X5.

Bild & Video: BMW

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.