News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Paris: Mercedes zeigt B-Klasse, GLE und AMG A 35

Bereits nächste Woche öffnet der Pariser Autosalon 2018. Vom 4. bis 14. Oktober gibt es etliche Premieren zu sehen. Mercedes zum Beispiel zeigt die neue B-Klasse, den neuen GLE sowie den neuen AMG A 35 4Matic.

Mercedes-AMG A 35 4Matic 2019

Mercedes feiert die Tage in Paris gleich drei Weltpremieren und zwar die neuen Modelle A 35 4Matic, GLE und B-Klasse. Außerdem zeigen die Schwaben als Messepremiere ihren neuen Stromer EQC.

Mercedes-AMG A 35 4Matic

Einen neuen Einstieg in die „Welt der Driving Performance“ verspricht Daimler mit der neuen Sportversion der A-Klasse W177: dem Mercedes-AMG A 35 4Matic (Bild oben). Der AMGler stemmt 306 PS sowie 400 Nm. Fans erkennen allerdings prompt: der alte A 45 AMG kam zuletzt sogar auf 381 Pferde bei 475 Nm. Da könnte (später) also durchaus noch mehr kommen.

Für Vortrieb sorgt im A 35 jedenfalls ein neuer Vierzylinder mit zwei Litern Hub. Mit dem Vierender unter der Haube rennt der Mercedes-AMG A 35 4Matic in nur 4,7 Sekunden von null auf Tempo 100. Spitze? Noch unbekannt. Ebenso wie der Preis. Wobei der neue A 35 auch erst zum Januar 2019 in den Handel rollt. Dann natürlich mit diversen Extras wie ein paar AMG-typischen Anbauteilen, dem AMG Ride Control Fahrwerk sowie neuen Features für MBUX und dem Touchscreen. Mehr Infos zum A 35 4Matic.

Erstmals live in Paris ist zudem die neue A-Klasse Limousine zu sehen. Der AMG-Stand in Paris ist wiederum mit dem Mercedes-AMG GT 43 4Matic+ 4-Türer Coupé abgerundet. Das Modell stellt seit dem Sommer die Sportversion des Mercedes CLS und liefert als (neuer) GT 43 aus sechs Zylindern 270 kW bzw. 367 PS. Dafür gönnt sich der CLS-Sportler 9,1 bis 9,4 l/100 km (209 bis 214 g/km CO2).

Mercedes zeigt den neuen GLE 2019

Die zweite Premiere in Paris stellt der neue Mercedes GLE W167, der ebenfalls 2019 zum Händler rollt. Trotz dem Komfort einer Luxuslimousine verspricht Mercedes auch im Gelände beste Eigenschaften, womit der GLE W167 quasi seiner Tradition folgt. Mehr noch: Der neue Offroader kommt mit dem weltweit ersten 48-Volt-Fahrwerk, das zugegeben Aufpreis kostet. Dazu gibt es speziell für den Einsatz abseits fester Straßen neue Features wie die Freifahrfunktion. Außerdem komplett neue Motoren. Zum Start ist der Sechszylinder GLE 450 erhältlich, der 367 PS leistet und mit einem 48-Volt-Mildhybrid gepaart ist.

Mercedes GLE 2019 W167

Mehr Infos zum neuen Mercedes GLE 2019.

Paris: Die neue B- folgt auf die neue A-Klasse

Dritte Premiere ist die neue B-Klasse, die wenig überraschend auf die neue A-Klasse folgt. Viel bekannt zum neuen Modell ist noch nicht, Mercedes jedoch preist die neue B-Klasse Sports Tourer als sportlicher und dynamischer an. Dazu spendieren die Schwaben effizientere Motoren sowie ihr neues Infotainment MBUX samt künstlicher Intelligenz. Moderne Assistenten runden die neue B-Klasse ab und sollen sogar eines der höchsten Sicherheitslevels im Segment garantieren.

Unter Strom: Mercedes EQC feiert Messepremiere

Erstmals live zeigt sich in Paris außerdem der neue Mercedes EQC. Das erste rein als Elektroauto konzipierte Modell der Schwaben steht 2019 im Autohaus und ist quasi der elektrische GLC. Statt Verbrenner sind dem EQC zwei E-Motoren mit jeweils 150 kW verbaut, die auf Vorder- sowie Hinterachse wirken. Zusammen liegen so jedenfalls 408 Elektro-PS an, die den EQC in 5,1 Sekunden von null auf 100 km/h powern. Ein Akku mit 80 kWh gewährt rund 450 km Reichweite, allerdings per NEFZ. In der Praxis dürfte die Batterie also schon etwas früher leer sein.

Mehr Infos zum Mercedes EQC 2019.

Kleinwagenmarke feiert 20 Jahre

Zuletzt zeigt Mercedes-Ableger smart mit dem forease ein neues Showcar, mit welchem die Marke ihren 20. Geburtstag feiert. Das Modell nimmt Bezug auf die früheren Studien crossblade (2002) und forspeed (2011). Ein Elektroantrieb ist wohl wahrscheinlich, zumal smart ab 2020 nur noch Elektroautos verkaufen will. Neben dem Showcar zeigt smart obendrein ein neues Sondermodell, die „edition pureblack“. Getreu ihrem Namen besticht die Edition mit einigen schwarz glänzen Anbauteilen wie Schweller, Dachspoiler oder Diffusor sowie ein paar roten Akzenten.

Bilder: Daimler

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.