News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Fiat Panda Waze: Neues Sondermodell mit Navi-App

Fiat pimpt seinen kleinen Panda zum Sondermodell. Als Fiat Panda Waze bringt der Italiener in Serie die gleichnamige Navi-App mit, die dem Fahrer gleich einige Extras erlaubt. Inbegriffen ist zudem das Infotainment Uconnect.

Fiat Panda Waze 2018

Kaum zu glauben, aber zusammen mit dem Fiat 500 gilt der Fiat Panda als Bestseller des italienischen Herstellers. Das Duo kommt in Europa auf einen Marktanteil von über 28 Prozent. Damit das so bleibt, legt Fiat den Panda nun eine Edition auf. Und zwar den Panda Waze.

Fiat Panda Waze: Navi-App ist Serie

Der Name ist Programm: Waze ist manchen vielleicht als Stauapp bekannt, die besonders auf ihre Community setzt. So können User andere vor Staus warnen und entsprechend umfahren oder günstige Tankstellen in der Nähe finden. Fiat feiert Waze daher als „das sozialste Navigationssystem der Welt“, das nun in den Panda Einzug hält. Via der Waze Smartphone-App und dem Panda Uconnect Infotainment erhält der Fahrer Echtzeit-Infos zum Verkehr von 100 Millionen Waze-Usern. Hierzu reicht das Einbinden eines kompatiblen Smartphones (iOS oder Android) in das Uconnect Infotainment via Bluetooth.

Neben Infos zu Staus, Wetter oder Spritpreisen kann der Fahrer auf diese Art auch das Infotainment steuern, Radiosender auswählen oder persönliche Playlists abspielen. Außerdem Anrufe annehmen, SMS hören und versenden oder Termine pflegen. Obendrein beherrscht das System auch noch Spracherkennung und kann externe Datenspeicher via USB integrieren.

Fiat Panda Waze: „Find my Car“ & „My Car“

Zusätzlich bringt Uconnect die Funktionen „Find my Car“ sowie „My Car“ mit. Erstere erlaubt das Wiederfinden des Fahrzeugs, die zweite informiert über den nächsten Termin zum Service. Ein Online-Zugang zur Bedienungsanleitung oder bei Not eine Verbindung zum Fiat Kunden- oder Pannenservice ist ebenfalls enthalten. Optional ist zudem die App Mopar Connect verfügbar. Diese erlaubt eine automatische Notrufaktivierung, das Auffinden des Fahrzeugs nach einem Diebstahl oder die Online-Nutzung bestimmter Fahrzeugfunktionen. Zum Beispiel kann die App beim Überschreiten einer Höchstgeschwindigkeit warnen.

Basis des Fiat Panda Waze stellt übrigens die Linie Cross. Optische Highlights setzen ein Waze Logo auf dem vorderen Stoßfänger sowie schwarze diverse Karosseriedetails wie Schutzleisten, Spiegelkappen, Dachreling und Türgriffe. Im Interieur zeigt der Fiat Panda Waze neue Sitzbezüge sowie eine Armaturentafel in Titangrau. Ebenfalls Serie sind ein Radio mit Bluetooth, ein spezieller Smartphone-Halter an der Armaturentafel, Klimaanlage, vier Airbags, ESC mit Berganfahrhilfe, Reifendrucksensoren, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Kopfstützen mit Anti-Schleudertrauma-Funktion oder ein höhenverstellbares Lenkrad. Als Antrieb dient dem Fiat Panda Waze schließlich der bekannte Benziner mit 1,2 Litern und 51 kW bzw. 69 PS, der sich im Mix 6,0 l/100 km (CO2: 136 g/km) gönnt.

Preise scheinen noch keine offiziell.

Bild: Fiat

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.