News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Motorrad verkaufen: Was für ein Portal spricht

Wenn Sie ein Motorrad verkaufen wollen, gehen Sie in der Regel ähnlich vor wie bei einem Autoverkauf. Die Frage ist allerdings, ob Sie selbst inserieren oder lieber ein Portal nutzen sollten. Letzteres kann eine tolle Option sein.

Ratgeber Motorrad verkaufen

Online-Portale wie mobile.de oder autoscout.de kennen Sie bestimmt. Doch wie schaut es mit estimoto.de aus? Bikern sagt die Plattform vielleicht etwas, denn estimoto ist eine interessante Plattform zum Verkauf von Motorrädern. Was also spricht für diese Seite?

Motorrad verkaufen: Was spricht für eine Plattform?

Einiges. Denn auf estimoto bekommen Sie quasi alles aus einer Hand. Sie brauchen nicht in Zeitungen inserieren, was Kosten spart. Sie brauchen sich nicht mit windigen Interessenten und Besichtigungen ärgern, was (Frei)Zeit spart. Kurzum: Über eine Plattform wie estimoto.de läuft der Verkauf Ihres Motorrads von allein. Zumal die Plattform in der Regel auch noch schwarze Schafe ausschließt, weil nur geprüfte Händler zugelassen sind. Davon ab ist estimoto.de kostenlos. Dennoch können Sie als Verkäufer Angebote ausschlagen. Oder sogar Motorräder mit Unfallschäden oder laufender Finanzierung anbieten. Top: Der Plattform zufolge dauert das Bietverfahren im Schnitt maximal sieben Tage. So schnell haben Sie Ihr Bike in Eigenregie sicher nicht verkauft.

Im Fazit bietet estimoto.de also gleich ein paar Vorteile. Und zwar:

  • Ersparnis von Zeit, Nerven und Kosten,
  • geprüfte Händler, was schwarze Schafe ausschließt,
  • einen schnellen Verkauf ohne großen Aufwand,
  • Verkauf von Unfallmaschinen oder mit Finanzierung,
  • Abmeldung und (kostenlose) Abholung durch Käufer.

Zugegeben: Beim Preis müssen Sie leichte Abstriche machen, dafür ist der Verkauf Ihres Motorrads deutlich bequemer. Sowie vor allem schneller und ohne jeden Stress.

Nötige Unterlagen beim Motorradverkauf

Logisch, dass Sie wie bei einem Autoverkauf auch bei einem Motorradverkauf diverse Unterlagen bereit halten müssen. Konkret diese:

  • Zulassungsschein I und II,
  • Serviceheft,
  • Bericht der letzten HU,
  • Bedienungsanleitung,
  • Unterlagen für Tuningteile (z.B. Auspuff),
  • Schlüssel.

Die Bezahlung erfolgt in der Regel übrigens in bar bei Abholung. Möglich ist aber auch eine Überweisung, was bei größeren Summen mitunter durchaus eine Idee ist. Ist das Bike finanziert, löst der Käufer dieses bei der Bank aus. Die Differenz zwischen Erlös und dem offenem Kredit erhalten Sie als Verkäufer. Eine Besichtigung ist eher selten nötig. Im Gegensatz zu einem Auto ist der Zustand eines Motorrads in der Norm sehr gut anhand einiger Bilder zu erkennen.

Bestpreis erzielen: Tipps zum Motorrad verkaufen

Ein paar Tipps zum Erzielen eines guten Preises lohnen aber sicher. Wie erzielen Sie also den „Bestpreis“ für Ihr Bike? Folgen Sie einfach unserer Checkliste...

  1. Motorrad prüfen
    Lassen Sie Ihr Bike vorab von einem Profi prüfen und notfalls warten. Ganz wichtig: Checken Sie Beleuchtung und Elektrik. Berichte und Rechnungen von Inspektionen und Reparaturen sind eine große Hilfe beim Verkauf. Ebenso wie ein jüngst bestandener TÜV. Tipp: Läuft der TÜV innerhalb in den nächsten neun Monaten ab, machen Sie diesen neu.
  2. Motorrad polieren
    Ein erfolgreicher Verkauf liegt vor allem an guten Bildern. Bringen Sie Ihre Maschine also auf Hochglanz. Auch Öl- und Wasserstand sowie Reifendruck sollten Sie checken.
  3. Preis finden
    Als nächstes müssen Sie einen fairen Preis finden. Hier helfen ähnliche Motorräder in der Zeitung oder online auf Plattformen wie eben estimoto.de. Ebenfalls eine Hilfe sind Händler vor Ort und eine Onlinebewertung via DAT. Scheuen Sie sich auch nicht, Angebote von zwei drei Händlern direkt einzuholen.
  4. Inserieren
    Anschließend inserieren Sie Ihr Bike. Hier helfen wie gesagt viele Bilder aus verschiedenen Perspektiven. Seien Sie beim Inserat ehrlich und sachlich. Aber auch umfangreich. Heben Sie Besonderheiten hervor, verschweigen Sie aber auch keine Mängel.
  5. Belege
    Belege über Wartungen, Reparaturen und vor allem bei Umbauten sind ebenfalls wichtig. Kopien können Sie sogar bereits online zeigen. Ebenso wie das Serviceheft.
  6. Geduld
    Ganz wichtig: Wenn es sich nicht um einen Notverkauf handelt, haben Sie ruhig Geduld. Sie müssen nicht das erste Angebot annehmen.
  7. Übergabe
    Haben Sie schließlich einen Käufer gefunden, ist ein Kaufvertrag in Schriftform das A und O. Nach Bezahlung übergeben Sie sämtliche Papiere (siehe oben) sowie die Schlüssel. Tipp: Haben Sie bei der Übergabe einen Zeugen dabei. Kommt es später zum Streit, kann dieser durchaus entscheidend sein.

Extra-Tipps: Motorrad verkaufen an privat

Verkaufen Sie Ihr Bike privat und besteht der Käufer auf eine Probefahrt, lassen Sie sich zuvor dessen Ausweis aushändigen. Quasi zur Sicherheit, das dieser wiederkommt - und zwar samt Maschine. Außerdem sollten Sie sich von dem Fahrer einen gültigen Führerschein zeigen lassen.

Ganz wichtig: Den Fahrzeugbrief des Bikes behalten Sie so lange, bis das Motorrad komplett bezahlt ist. Lassen Sie sich nicht mit einer Anzahlung abspeisen. Weisen Sie auf Mängel und Unfallschäden hin. Dazu verpflichtet Sie das Gesetz. Entsprechend sollten Sie solche Mängel auch im Kaufvertrag festhalten. Apropos Vertrag: Verzeichnen Sie in diesem neben dem Datum auch die genaue Uhrzeit der Übergabe.

Bei Bargeld sollten Sie natürlich im Beisein des Käufers nachzählen und die Scheine auf Echtheit prüfen. Akzeptieren Sie besser keine Schecks, Barzahlung ist besser. Noch besser: eine Überweisung - vor der Übergabe des Bikes. Tipp: Machen Sie den Vertragsabschluss direkt in Ihrer Bank. Bei Bezahlung mit Bargeld kann gleich ein Mitarbeiter der Bank dieses auf Echtheit kontrollieren und auf Ihr Konto einzahlen.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.