News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Comeback: Toyota Corolla beerbt 2019 den Auris

Es ist das Comeback des Jahrzehnts: Toyota bringt den Corolla nach Europa zurück. Start ist bereits Anfang 2019, vorgestellt ist der neue Kompakte längst. Und zwar seit dem letzten März - unter dem Namen Auris.

Toyota Corolla 2019

Es war das Jahr 2006, als Toyota unter seinen Fans einen Schrei der Entrüstung provozierte. Nach 40 (!) Jahren Bauzeit ersetzten die Japaner ihren Bestseller Corolla durch den neuen Auris. Wenn auch nur in Europa, im Rest der Welt hielt Toyota am Corolla fest. Der Name Auris leitete sich jedenfalls von Aurum ab, was auf Lateinisch Gold heißt. Doch so glanzvoll wie das Edelmetall zeigte sich der Auris nicht. Zwar feierte Toyota den Auris bis zuletzt als meistverkauften Hybrid in Europa. Allerdings beruht dieser Erfolg wohl eher auf die mangelnde Konkurrenz - vor allem im preiswerten Segment der Kompakten.

Neue Ära: Der Toyota Corolla kommt zurück

Nun wagt Toyota den Schritt zurück, der neue Auris heißt wieder Corolla. Ab Anfang 2019 ist der Kompakte in Europa als 5-Türer, Limousine und Touring Sport (Kombi) erhältlich. Premiere feierte das neue Modell dagegen schon auf dem Genfer Autosalon im März - als Auris III. Zuvor zeigt Toyota den neuen Auris bzw. Corolla noch als Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon 2018 (4. bis. 14. Okt.). Und zwar als Toyota Corolla Touring Sports, den Kombi gab es in Genf nämlich noch nicht zu sehen. Neben dem neuen Corolla Kombi parkt Toyota aber auch den Corolla 5-Türer. Beide übrigens jeweils als Hybrid.

So oder so: Mit dem Corolla kehrt ein legendärer Name nach Europa zurück. Schließlich verkaufte sich der Kompakte weltweit mehr als 45 Millionen Mal. Davon ab ersetzt die neue und moderne Plattform TNGA (Toyota New Global Architecture) gleich drei bestehende unterschiedlichen Plattformen. Die gleiche Basis nutzen übrigens schon Prius IV und CH-R.

Toyota Corolla Limousine seit 2014 erhältlich

Dr. Johan van Zyl, Präsident und CEO von Toyota Motor Europe:

„Die TNGA Technik- und Designphilosophie bringt eine ganz neue Dimension in unsere Kompaktmodelle der nächsten Generation. Zusätzlich zur bekannten Qualität, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit eines Corolla liefert sie emotionalere Werte wie ein unverwechselbares Design, ein aufgewertetes Interieur, herausragende Fahrdynamik und leistungsstarke, aber effiziente Hybridantriebe. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um den Namen Corolla wieder für unsere kompakten Schrägheck- und Kombi-Modelle einzuführen.“

Der Auris war bisher übrigens allein als 5-Türer bzw. Kombilimousine und Kombi erhältlich. Die „neue“ Limousine steht bereits seit 2014 als Corolla beim Händler. Bei den Motoren setzen die Japaner mit der neuen Generation nur noch auf einen Benziner und zwei Hybridversionen mit 122 und 180 PS, der Diesel ist begraben. Daten zum Benziner verriet Toyota bisher nicht. Die Corolla Limousine ist derzeit ebenfalls nur mit einem Benziner á 132 PS erhältlich. Einen zweiten Benziner mit 99 PS sowie den 90 PS starken Diesel strich Toyota 2016.

Comeback scheint bei Toyota überhaupt Mode: 2019 bringen die Japaner noch zwei weitere große Namen zurück. Und zwar den Toyota Camry und den Toyota Supra.

Bild: Toyota

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.