News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Ford C-Max Sport: Mehr Pepp für den Kompaktvan

Seit 2010 steht der C-Max mittlerweile beim Händler. Die Zeit scheint reif für eine Wachablöse. Zuvor aber spendiert Ford eine neue Ausstattung. Und zwar eine mit mehr Pepp und vielen Assistenten: den Ford C-Max Sport.

Ford C-Max Sport 2018

Ford C-Max Sport: Mehr Optik & Pepp

Ford schärft seinen Kompaktvan C-Max zum „Sport“. Die neue Ausstattung bringt neben einem sportlichen Styling eine verbesserte Effizienz, neue Felgen und zig moderne Helfer mit. Rein optisch pimpt Ford den Van mit Leichtmetallrädern in 17 Zoll und einem 15-Speichen-Design in Rock Metallic. Auf Wunsch sind auch glanzgedrehte 18-Zöller erhältlich. Weitere Extras nennt Ford mit schwarzen Blenden für die Scheinwerfer (samt LED Tagfahrlicht) und Nebelscheinwerfer. Das Dach des C-Max Sport ist generell in Schwarz lackiert. Ebenso wie die Kappen der Außenspiegel. Abgerundet ist der „Sport“ schließlich mit einem größeren Heckspoiler in Wagenfarbe.

Ford C-Max Sport: Serienausstattung

Die Ausstattung bringt außerdem etliche Features in Serie mit. Ford nennt hier unter anderem

  • einen automatisch abblendenden Innenspiegel,
  • einen Dachhimmel in Schwarz,
  • die Ford Power-Startfunktion für schlüsselfreies Starten,
  • ein Lenkrad in Leder mit grauen Ziernähten,
  • einen Schaltknauf in Leder und schwarzer Beschriftung,
  • LED-Tagfahrlicht,
  • das Park-Pilot-System hinten,
  • Scheibenwischer mit Regensensor sowie
  • den Scheinwerfer-Assistenten mit Tag- und Nacht-Sensor.

Hinzu kommen weitere Features aus dem C-Max Basismodell „Trend“. Und zwar eine manuelle Klimaanlage und der Assistent „Active City Stop“. Letzterer bremst den Van bei unter 50 km/h selbständig ab und kann so Unfälle vermeiden oder zumindest die Schäden senken.

Gegen Aufpreis stehen dem Ford C-Max Sport außerdem zwei „Business-Pakete“ zur Option. Inhalt sind zum Beispiel das Ford Navigationssystem samt dem sprachsteuerbaren Multimedia Ford SYNC 3 mit AppLink und Touchscreen. Außerdem ein Fahrspur-Assistent samt Müdigkeitswarner und Fernlicht-Assistent oder Verkehrsschilderkennung. Ebenfalls verfügbar ist das „Family-Paket“. Dieses beinhaltet Sonnenschutzrollos im Fond (Türen) und Tabletts an den Lehnen der Vordersitze. Auch ein „Winter-Paket“ mit beheizbarer Frontscheibe und Scheibenwaschdüsen, beheizbarem Lederlenkrad sowie beheizbaren Vordersitzen ist zu ordern.

Ford C-Max Sport: Benziner und Diesel

Als Antrieb stehen dem Ford C-Max Sport schließlich zwei Benziner und zwei Diesel parat - in jeweils vier Leistungsstufen. Bei den Benziner sind das der bekannte EcoBoost mit 1,0 Litern Hub und drei Zylindern sowie 74 kW/100 PS oder 92 kW/125 PS. Alternativ ist der EcoBoost mit 1,5 Litern und vier Zylindern sowie 110 kW/150 PS oder 134 kW/182 PS zu haben. Der kleine EcoBoost ist mit einer 6-Gang Schaltung gepaart. Der große dagegen wahlweise mit 6-Gang Schaltung oder 6-Gang Wandlerautomatik.

Auf Seiten der Diesel sind der 1,5 Liter große TDCi mit 70 kW/95 PS oder 88 kW/120 PS sowie ein Maschine mit 2,0 Litern und 110 kW/150 PS oder 125 kW/170 PS verfügbar. Der 95-PS-Diesel ist mit manueller Schaltung (6 Gänge) gepaart, der 120-PS-Diesel auf Wunsch mit 6-Gang-DSG. Ebenfalls mit Schaltgetriebe oder DSG ist der 150-PS-Diesel zu haben. Der große Diesel mit 170 PS ist allein mit DSG verfügbar.

Alle Motoren sind in Serie mit einem Start-Stopp-System kombiniert. Durst und CO2 nennt Ford je nach Motor und Getriebe mit 3,8 bis 6,8 l/100 km bzw. 99 bis 154 g/km. Die Preise des Ford C-Max Sport beginnen bei 23.800 Euro.

Bild: Ford

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 14 Gäste online.