News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Kia cee’d Sportswagon Travel: Edition zum Abschied

In Genf zeigte Kia gerade den neuen Ceed (neuerdings ohne Apostroph). Vor dessen Marktstart aber legen die Koreaner noch eine Edition vom alten Modell auf. Und zwar den Kia cee’d Sportswagon Travel - samt dicken Extras.

Kia cee'd Sportswagon Travel 2018

Die Wachablösung naht in diesem Jahr: In Genf gab der neue Kia Ceed III sein Debüt. Den Abschied vom alten cee’d (noch mit Apostroph) feiert Kia dagegen typisch Autobauer mit einem Sondermodell. Dem Kia cee’d Sportswagon Travel. Entsprechend basiert die Edition auf dem cee’d Kombi. Außerdem auf der Ausstattung Edition 7 samt dem Emotion-Paket. Damit bringt das Sondermodell schon einiges in Serie mit. Zum Beispiel:

  • Sitzheizung vorn,
  • beheizbares Lederlenkrad,
  • Freisprecheinrichtung via Bluetooth,
  • Parksensoren hinten,
  • Nebelscheinwerfer und
  • Leichtmetallfelgen in 16-Zoll.

Ebenfalls zu Serie zählt eine Metallic-Lackierung.

Kia cee’d Sportswagon Travel: Ausstattung

Als Extra spendiert Kia das Travel-Paket. Dieses enthält wiederum

  • Zwei-Zonen-Klimaautomatik,
  • Kartennavigation in sieben Zoll
  • inkl. sieben Jahre Karten-Update,
  • die Kia Connected Services,
  • Android Auto™ und Apple CarPlay™ sowie
  • eine Rückfahrkamera.

Das Travel-Paket kostet in der Regel 990 Euro. Beim Kia cee’d Sportswagon Travel ist das Travel-Paket dagegen inbegriffen. Apropos: Eingepreist ist die Edition ab 16.680 Euro. Typisch Kia ist zudem eine Herstellergarantie über sieben Jahre (max. 150.000 km) inklusive.

Kia cee’d Sportswagon Travel: Motoren

Weiteren Komfort speziell auf der Reise verspricht übrigens der große Kofferraum. Dieser fasst im Kia cee’d Sportswagon Travel 528 Liter. Laut Kia ein Topwert im Segment der kompakten Kombis. Bei umgelegten Fondlehnen sind sogar bis zu 1.642 Liter Volumen möglich. Ebenfalls top: Die Stehhöhe unter der geöffneten Heckklappe beträgt 1,89 m. So ist ein bequemes Be- und Entladen erlaubt.

Als Motoren sind für die Edition schließlich zwei Benziner erhältlich. Erstens der 1,4 Liter große Sauger 1.4 CVVT mit 73 kW (100 PS). Zweitens der 1,6 Liter große Direkteinspritzer 1.6 GDI mit 99 kW (135 PS). Der 1.4 CVVT schluckt im Mix auf 100 km 6,0 l (CO2: 138 g/km). Der 1.6 GDI dagegen 6,3 l/100 km (CO2: 141 g/km). Beide Motoren sind mit einer manuellen Schaltung gepaart. Bestellungen sind ab sofort möglich.

Bild: Kia

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.