News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Opel Corsa GSi 2018: Sportfahrwerk aus dem OPC

Irgendwann in 2018 steht er im Autohaus: der neue Opel Corsa GSi. Erste Infos verraten die Rüsselsheimer nun vorab. Zum Beispiel das Sportfahrwerk aus dem OPC. Zum Antrieb hält sich Opel dagegen noch bedeckt.

Opel Corsa GSi 2018

Nach dem Insignia GSi folgt der Corsa GSi - irgendwann im laufenden Jahr. Opel-Vertriebs- und Marketingchef Peter Küspert:

„Mit dem neuen Corsa GSi setzen wir unsere lange GSi-Tradition fort. Schon vom ersten Corsa gab es eine extra sportliche Variante, die heute ein gesuchter Youngtimer ist. Unser Neuer wird mit seinem OPC-Sportfahrwerk im Segment Maßstäbe setzen.“

Opel Corsa GSi 2018: OPC-Sportfahrwerk

Damit nennt Küspert schon die wichtigste Info. Und zwar das Sportfahrwerk aus dem Corsa OPC. Ebenfalls abgestimmt auf dem Nürburgring. Auch optisch bringt der GSi ein paar dezente Neuerungen mit. Zum Beispiel große Lufteinlässe samt einem dicken Rand aus Chrom, einen Wabengrill mit einer waagerechten Spange oder Spiegel in Carbon-Rennoptik. Außerdem spendiert Opel eine stärker ausgeformte Motorhaube, einen dicken Heckspoiler, ein Endrohr in Chrom und neue Seitenschweller. Weitere Extras nennt Opel mit Leichtmetallräder in 18 Zoll, hinter welchen signalrote Bremssättel hervor blitzen. Die 18-Zöller gehen jedoch extra.

Opel Corsa GSi 2018: Mehr Pepp im Interieur

Auch das Interieur des Opel Corsa GSi bessert die Marke mit dem Blitz nach. Und zwar mit einem Sportlenkrad. Dieses ist ebenso wie der Schaltknauf in Leder gehüllt. Auf Wunsch (und somit wieder Aufpreis) sind zudem Performancesitze von Recaro erhältlich. Der Fuß ruht wiederum auf einem Sportpedal aus Aluminium.

Opel Corsa GSi 2018

Konnektivität garantiert schließlich das System IntelliLink. Samt Apple CarPlay und Android Auto, um Smartphones mit iOS bzw. Android einbinden zu können. Kleiner Haken: Das Infotainment kostet wieder Aufpreis.

Opel Corsa GSi: Turbo mit 150 Pferden

Zum Antrieb verrät Opel leider noch nichts. Gerüchte sagen hingegen einen Turbo mit 150 PS voraus. Das klingt nach der Maschine aus dem Opel Corsa S. Zum Vergleich: Das Topmodell Corsa OPC kommt auf 152 kW bzw. 207 PS. Übrigens dank einem 1,6 Liter großen Turbo. Dieser reicht dem OPC für 230 km/h Spitze und einen Sprint von null auf Tempo 100 in 6,8 Sekunden. Der Opel Corsa GSi 2018 dürfte an diese Werte nicht ganz herankommen.

Corsa GSi 2018: Marktstart und Preise

Das gilt auch für den Preis - der leider ebenfalls noch nicht bekannt ist. Doch auch hier dürfte der OPC als Topmodell des Opel Corsa E als „Grenzwert“ dienen. Denn der OPC startet derzeit bei 24.790 Euro. Ganz so teuer wird der GSi wohl nicht. Ins Autohaus rollt dieser übrigens allein als Dreitürer. Irgendwann 2018.

Update folgt...

Bilder: Opel

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 8 Gäste online.

Benutzer online

  • menace