News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Peugeot 508 2018: Ausstattung, Motoren, Preise

Neues Design, neues Cockpit, neue Motoren: So stellte sich in Genf der neue Peugeot 508 2018 vor. Eine erste Edition war längst zu ordern, nun folgt endlich das reguläre Modell. Und zwar ab einem Startpreis von 31.250 Euro.

Peugeot 508 2018

Auf 88. Genfer Autosalon 2018 stellte Peugeot seinen rundum erneuerten 508 vor. Da der Markt der traditionellen Limousinen im D-Segment seit Jahren stagniert, zeigten die Löwen ein komplett neues Konzept auf die Räder. Samt ihrem Peugeot i-Cockpit, neuen Motoren und vielen Assistenten. Entsprechend soll das neue Flaggschiff mehr Qualität bieten und die Marke höher positionieren.

Peugeot 508 2018: Kühnes Design

Optisch zeigt sich der neue 508 nun jedenfalls als viertürige Coupé-Limousine denn klassische Limo mit Stufenheck. Daher ist das neue Modell gerade mal knapp 1,40 m hoch. Die Front erscheint mit Full-LED-Scheinwerfern und einem schlanken Grill. In dessen Mitte der bekannte Löwe, auf der (kurzen) Motorhaube außerdem ein 508-Logo. Die LED-Tagfahrlichter sind hochkant gehalten.

Mit 4,75 m ist der neue Peugeot 508 2018 übrigens 8 cm kürzer als sein Ahn. Die Fenster sind eher schmal, dafür rahmenlos. Das Heck ziert schließlich eine horizontale Blende in Glanzschwarz. Außerdem wieder mit Full-LEDs bestückte Rücklichter in 3D, die bei Peugeot seit der 2016er Studie Quartz quasi Mode sind. Die jeweils drei „Krallen“ leuchten sogar tagsüber, passen sich dann allerdings in ihrer Intensität an. Die Heckklappe im neuen 508 ist recht geschickt kaschiert. Der Kofferraum schluckt 487 Liter. Apropos Platz: Selbst im Font genießen bis zu 1,88 m große Insassen noch 4 cm Kopffreiheit.

+++ Genfer Autosalon 2018 +++

Als wichtigster Konkurrent ruft Peugeot schließlich den VW Arteon aus. Parallel dürften zudem der Kia Stinger und natürlich der Insignia der neuen Schwester Opel im Fokus stehen.

Zweite 508-Generation mit i-Cockpit

Innen fällt vor allem das Peugeot i-Cockpit auf. Und zwar dessen jüngste Evolution. Seit dem Marktstart 2012 im Peugeot 208 hat sich das digitale Cockpit deutlich weiterentwickelt. Über Peugeot 2008, Peugeot 308 sowie den jüngsten SUV Peugeot 3008 und Peugeot 5008 ist mittlerweile die dritte Generation auf den Markt. Inhalt des Peugeot i-Cockpits sind

  • ein kompaktes Lenkrad (oben und unten abgeflacht),
  • ein Touchscreen sowie
  • ein Kombiinstrument in 12,3 Zoll.

Peugeot 508 2018

Das Kombiinstrument ist über dem Lenkradkranz in sechs Stilen einstellbar. Der zentrale Touchscreen misst wiederum in Serie acht Zoll, ab der Ausstattung Allure zehn Zoll. Dann obendrein in HD. Sieben Schaltwippen - sogenannte Toggle Switches - in Klavierlack erlauben den Zugriff auf Radio, Klima, Navi, diverse Parameter des Fahrzeugs, Telefon, Mobile Apps sowie die Peugeot i-Cockpit Amplify. Letzteres bietet wieder zwei Einstellungen (Boost und Relax), die

  • Beleuchtung (Interieur)
  • Musik sowie
  • Sitze (Massage)

abstimmen. Dazu bietet das i-Cockpit Amplify Zugriff auf diverse Funktionen wie etwa Fahrmodi (Eco, Sport, Komfort, Normal) oder - bei Modellen mit aktiven Fahrwerk - auf die Steuerung der Dämpfer. Der Schalthebel für die 8-Gang Automatik EAT8 sitzt wie gewohnt auf der Mittelkonsole. Passend dazu sind am Lenkrad Schaltpaddles zu finden.

Peugeot 508 2018: Basis stellt EMP2-Plattform

Die Basis des neuen 508 stellt die Plattform EMP2. Diese spart im Vergleich zum Vorgänger 70 kg Gewicht. Weiteres Gewicht sparen die (aktive) Motorhaube sowie die Kofferraumklappe jeweils aus Aluminium. Das kommt Verbrauch, Fahrleistung sowie der passiven Sicherheit zugute. Außerdem sorgt die Plattform für eine höhere Steifigkeit der Karosserie. Bei der vorderen Aufhängung setzt der Peugeot 508 2018 auf eine optimal gedämpfte Federung, bei der hinteren auf eine Mehrlenkerachse mit variabel gesteuerten Dämpfern. Für 508 GT, sämtliche Benziner sowie (gegen Aufpreis) die zwei Liter großen Diesel ist die Luftfederung Active Suspension Control verfügbar.

Peugeot 508 2018

Peugeot 508 II: Komfort und Assistenten

In punkto Komfort baut Peugeot auf hochwertige Materialien (Leder, Nappaleder, Alcantara, Echtholz, Seidenmatt-Chrom, Klavierlack) sowie eine sorgfältige Verarbeitung. Die Sitze für Fahrer und Beifahrer sind ab der Ausstattung Allure mit dem Siegel AGR (Aktion Gesunder Rücken) versehen. Ab der Linie Active sind die ergonomischen Sitze samt diverser Einstellungen zudem in Länge und Neigung verstellbar. Auf Wunsch sind zwei Memory-Funktionen mit acht elektrischen Einstellungen zu haben. Die Vordersitze außerdem mit pneumatischer Acht-Punkt-Massagefunktion mit fünf verschiedenen Einstellungen.

Diverse Ablagen (bis 32 Liter) verteilen sich über den gesamten Innenraum. Ebenso wie vier USB-Anschlüsse (ab Allure), ein Klinkenstecker (Armlehne) und zwei Steckdosen mit je zwölf Volt (eine im Kofferraum). Ein Panorama-Schiebedach verspricht viel Licht. Klang wiederum ein Audiosystem von Focal.

Dazu pimpt Peugeot die neue Mittelklasse mit diversen Helfern der jüngsten Generation. An Bord des Peugeot 508 2018 sind zum Beispiel:

  • Night Vision (Nachtsichtsystem via Infrarot bis 250 m)
  • Active Safety Brake inkl. Erkennung von Fußgängern und Bikern (bis 140 km/h) und Kollisionswarner,
  • aktiver Spurhalteassistent,
  • Müdigkeitswarner,
  • Fernlichtassistent,
  • Verkehrsschilderkennung,
  • erweiterte Erkennung von Verkehrsschildern,
  • automatischer Geschwindigkeitsregler ACC oder
  • Toterwinkelassistent.

Für den Stadtverkehr gibt es darüber hinaus Ideen wie Rückfahrkamera mit 360 Grad oder den Full Park Assist samt der Funktion Flankguard (EAT8). Das System erlaubt das automatische Ein- und Ausparken inklusive lenken, Gas geben bzw. bremsen.

Smartphones sind per Mirror Screen einbindbar. Mobile Apps sind entsprechend über den Touchscreen zu nutzen. Alternativ ist Sprachsteuerung möglich, die mit MirrorLink, Android Auto sowie Apple CarPlay kompatibel ist. Eine induktive Ladestation (Norm Qi) ist ebenfalls an Bord.

Peugeot 508 2018: Benziner, Diesel, Hybrid

Zum Marktstart (Oktober 2018) stehen dem neuen 508 vorerst zwei Benziner und drei Diesel mit Euro 6d-temp parat. Konkret die 1,6 Liter großen Benziner

  • PureTech 180 Stop&Start EAT8 (180 PS) und
  • PureTech 225 Stop&Start EAT8 (225 PS).

Sowie die Diesel mit 1,5 und 2,0 Litern

  • BlueHDi 130 Stop&Start BVM6 (6-Gang Schaltgetriebe),
  • BlueHDi 130 Stop&Start EAT8,
  • BlueHDi 160 Stop&Start EAT8 und
  • BlueHDi 180 Stop&Start EAT8.

Peugeot 508 2018

Der große Benziner ist allein der GT-Version vorbehalten. Die Diesel allesamt mit SCR-Technologie versehen. Werte zu Verbrauch und CO2 nennt die Löwenmarke noch keine. Trotzdem garantiert Peugeot diese als „Best in Class“ - nach WLTP.

Zum Herbst 2019 folgt wieder ein Hybrid. Bei diesem paart Peugeot den großen PureTech 225 mit Elektro- und Frontantrieb. Neben 300 PS bietet der 508 Hybrid außerdem bis zu 60 km rein elektrisches Fahren. Gebaut wird die Limousine übrigens im französischen Werk Mulhouse, die Antriebe stammen ebenfalls aus Frankreich (Trémery und Douvrin).

Peugeot 508 First Edition zum Start

Zum Start des neuen 508 legt Peugeot eine spezielle First Edition auf. Lackiert in Dark Blau oder Ultimate Rot ist diese ebenso limitiert wie exklusiv. Erkennbar ist die Peugeot 508 First Edition von außen an einem Grill in Glanzschwarz sowie den Leichtmetallfelgen „Augusta“ in 19 Zoll und Grey Dust. Als Motoren sind der PureTech 225 Benziner (ab 49.100 Euro) sowie der BlueHDi 180 Diesel (ab 49.950 Euro) erhältlich. Beide jeweils mit der 8-Gang Automatik EAT8 gepaart.

Zur Serie des Peugeot 508 First Edition zählen außerdem:

  • das Peugeot i-Cockpit,
  • Lenkradkranz aus perforiertem Leder,
  • Dekorelemente aus Echtholz
  • sowie in Seidenmatt-Chrom,
  • Sitze in schwarzen Alcantara/Leder mit Ziernähten,
  • schwarzer Dachhimmel,
  • Voll-LED Ambientebeleuchtung,
  • Pedale aus Aluminium und
  • Einstiegsleisten mit der Aufschrift First Edition.

Ebenfalls zur Ausstattung des Peugeot 508 First Edition gehören das Nachtsichtsystem Night Vision, eine induktive Ladestation für Smartphones, ein digitales Radio und ein zehn Zoll großer Touchscreen in HD mit kapazitiver Technologie. Dieser beinhaltet die vernetzte 3D Navigation mit Sprachsteuerung und TomTom Traffic. Sprich: Infos zum Verkehr in Echtzeit, Kraftstoffpreise, Parkplätze, Wetterbericht oder lokale Sehenswürdigkeiten. Dazu spendieren die Löwen ein HiFi Audiosystem von Focal mit zehn Lautsprechern. Speziell für die 508 First Edition hat Focal außerdem mit dem Peugeot Design Lab kabellose Kopfhörer entwickelt.

Die Auslieferung startet im Oktober 2018.

Peugeot 508 II startet ab 31.205 Euro

Nach der ersten Edition ist seit gestern Donnerstag (3. Juli 2018) nun endlich der reguläre 508 bestellbar. Die Preise starten laut Peugeot ab 31.205 Euro.

Steffen Raschig, Geschäftsführer Peugeot Deutschland:

„Der neue Peugeot 508 wird das Flaggschiff für die Marke Peugeot. Seine Ausstrahlung, sein Charakter und seine Fahreigenschaften sprechen für sich. Ab Herbst 2018 wird er beim Händler stehen. Für alle diejenigen, die als erste den neuen Peugeot 508 fahren wollen, kann er ab sofort bestellt werden.“

Das Basismodell Peugeot 508 Active bringt bereits Features wie Pausenwarner, Berganfahrhilfe, Verkehrsschilderkennung, Spurhalte- und Notbremsassistent oder eine Einparkhilfe (hinten) mit. Außerdem Komfortideen wie elektrische und beheizbare Außenspiegel, das digitale Kombiinstrument in 12,3 Zoll (i-Cockpit), Klimaautomatik (2-Zonen), ein beleuchtetes Handschuhfach und eine Mittelarmlehne. ABS, ESP, eine elektrische Feststellbremse, 16-Zöller und Halogen-Scheinwerfer mit Licht- und Regensensor sind ebenfalls Serie.

Bilder & Video: Peugeot

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 18 Gäste online.