News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Volvo V60 2018: Ausstattung, Motoren, Hybrid, Preise

Kühl, frisch, schwedisch: So zeigt sich der brandneue Volvo V60 2018 die die Tage auf dem 88. Genfer Autosalon. Der Kombi basiert auf der Plattform SPA und erinnert in vielen Bereichen an den großen Bruder Volvo V90.

Volvo V60 2018

Volvo zeigt in Genf (8. bis 18. März) den neuen V60. Vorab wurde der Mittelklasse-Kombi gerade daheim in Stockholm vorgestellt. Neben Design soll die neue zweite Generation vor allem mit Funktionalität und Alltagstauglichkeit punkten. Typisch Volvo außerdem mit Sicherheit. Sowie - ab Ende des Jahres - mit gleich zwei Plug-in-Hybriden. Kombis jedenfalls sind bei Volvo Tradition.

Håkan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars

„Seit Generationen sind Fahrer von Familienkombis eine wichtige Kundengruppe für uns. Der neue Volvo V60 steht in dieser Tradition und führt sie zugleich weiter.“

+++ Genfer Autosalon 2018 +++

Robin Page, Senior Vice President Design bei Volvo Cars ergänzt:

„Der Volvo V60 ist zweifellos der Kern der Marke Volvo. Er ist hochwertig, besitzt wunderschöne Proportionen und bietet gleichzeitig beste Funktionalität und Vielseitigkeit.“

Volvo V60 2018: Optik vom großen Bruder

Die Optik des Volvo V60 2018 erinnert jedenfalls an den 2016 vorgestellten V90. Die Front dominiert der breite Volvo Grill sowie die markanten, „Thors Hammer“ getauften Tagfahrlichter. Das Heck ist ebenfalls bekannt und besticht vor allem durch die weit hochgezogenen Rücklichter. Im Fazit scheint der Kombi ein Mix aus V90 und XC60. So kommt auch der neue V60 nordisch-kühl daher und überzeugt mit klaren, reduzierten Linien.

Auch die Basis ist bekannt. Wie V90 und XC60 nutzt der Mittelklässler die skalierbare Produkt-Architektur, kurz SPA. Diese wieder bringt vor allem einen langen Radstand (statt 2,78 nun 2,87 m) mit, was natürlich den Insassen zugute kommt. Apropos: Länge, Breite sowie Höhe messen 4,76 m (+13 cm), 1,85 m (-1,5 cm) und 1,43 m (-5 cm). Der Kofferraum legt von 430 (max. 1.241) auf nun 529 bis 1.364 Liter zu.

Auch das Interieur stammt vom S90

Auch das Interieur des Volvo V60 2018 ist gut bekannt - weil vom Volvo S90 Schrägstrich V90 übernommen. Schalter und Knöpfe sind deutlich weniger vorhanden. Dafür sitzt auf der Mittelkonsole ein großer Touchscreen im Stile eines Tablets. Über diesen sind typische Einstellungen des Fahrzeugs ebenso wie Navi, Multimedia, Konnektivität und Apps bedienbar. Apropos: Das Infotainment Volvo Sensus ist mit Apple CarPlay und Android Auto sowie 4G kompatibel. Fahrer und Insassen sind so mit der Außenwelt rundum vernetzt.

Volvo V60 II: Sicherheit und Assistenten

An Bord sind zudem zahlreiche moderne Helfer - wieder aus der 90er Baureihe und dem Volvo XC60 -, die sowohl Komfort wie auch Sicherheit versprechen. Zur Serie des V60 zählen bereits:

  • das Notbremssystem Volvo City Safety,
  • Pilot Assist,
  • Road Edge Detection System,
  • Oncoming Lane Mitigation und
  • weitere System mit Lenkunterstützung.

Das Volvo City Safety erkennt übrigens als derzeit einziges System Fußgänger, Biker und obendrein (großes) Wild. Bekanntlich können in Schweden mitunter Elche auf der Straße stehen. Neu: Das Volvo City Safety greift nun auch bei einer möglichen Kollision mit dem Gegenverkehr ein. So sind Unfälle zwar nicht komplett verhindert, per Notbremsung aber abgeschwächt.

Volvo V60 2018

Der Pilot Assist wiederum erlaubt teilautonomes Fahren bis 130 km/h. Auf Autobahnen sowie mehrspurigen Straßen hält der Pilot Assist selbstständig die Spur, lenkt, gibt Gas und bremst. Dank einer Aktualisierung verspricht Volvo zudem bessere Eigenschaften in Kurven. Aufpreis kostet schließlich der Cross Traffic Alert. Dieser hilft beim Ausparken mit schlechter Sicht und bremst den Kombi im Notfall automatisch.

Volvo V60 2018: Benziner, Diesel, Plug-in

Zum Start - irgendwann im Sommer 2018 - stehen dem Volvo V60 III schließlich ein Benziner und zwei Diesel parat. Der Benziner T6 liefert 310 Pferde und stellt vorerst das Topmodell. Dafür spendiert Volvo sogar Allrad und die 8-Gang Automatik Geartronic. Alternativ sind die beiden Diesel D3 (150 PS) sowie D4 (190 PS) erhältlich. Beide Selbstzünder sind mit Frontantrieb und 6-Gang Schaltgetriebe bzw. gegen Aufpreis mit der Geartronic gepaart.

Das Basismodell mit dem D3 Diesel in der Ausstattung Momentum startet übrigens bei 40.100 Euro. Der D4 mit gleicher Ausstattung ist ab 43.300 Euro zu haben. Der T6 Benziner erst ab 49.500 Euro. Volvo-Fans dürften sicher aufhorchen. Denn die Linie Momentum stellt in der Regel die zweitbessere Linie. Der Vorgänger startete als Kinetic bei 32.100 Euro. Möglich also, das Volvo mit weiteren Motoren und weniger Ausstattung die Preise noch mal senkt.

Volvo V60 2018

Tatsächlich sind neue Motoren schon in Planung. Gegen Ende des Jahres wollen die Schweden - gemäß ihrer E-Strategie 2019 - zwei Plug-in-Hybride in Produktion schicken. Allerdings dürften die Hybride die Preise eher nach oben schrauben. Zur Option stehen dann jedenfalls der neue T6 Twin Engine AWD mit 340 PS sowie der T8 Twin Engine AWD mit 390 PS. Beide PHEVs sind entsprechend mit einem Benziner gepaart, der bisherige Dieselhybrid ist gestrichen. Fix ist dafür wohl schon der T5 (250 PS). Weitere Ideen könnten der T4 (190 PS) sowie Volvos erster Dreizylinder, der T3 (156 PS), sein.

Care by Volvo: V60 III mieten statt kaufen

Via Care by Volvo ist der Volvo V60 III übrigens auch zu mieten. Das Abo sieht einen Vertrag über zwei Jahre vor und beinhaltet wie beim XC40 bereits

  • Kfz-Steuern,
  • Versicherung,
  • Winterräder (samt Lagerung),
  • Ersatzfahrzeug bei Ausfall,
  • einen kostenlosen Mietwagen (eine Woche pro Jahr),
  • Pannenhilfe sowie
  • Wartung und Reparatur samt
  • Hol- und Bring-Service.

Der Preis des All-Inclusive-Tarifs beträgt beim V60 pro Monat sowie je nach Ausstattung und Antrieb ab 849 Euro.

Volvo V60 2018: Technische Daten

Benziner

  • Volvo V60 T6
  • Hub: 2,0 l
  • Zylinder: 4 in Reihe
  • Leistung: 228 kW/310 PS
  • Getriebe: 8-Gang Automatik Geartronic
  • Antrieb: Allrad
  • Verbrauch: 7,5 l/100 km (Allrad 7,8 l/100 km)
  • CO2: 178 g/km
  • Preis: ab 49.500 Euro (Linie Momentum)

Diesel

  • Volvo V60 D3
  • Hub: 2,0 l
  • Zylinder: 4 in Reihe
  • Leistung: 110 kW/150 PS
  • Drehmoment: 350 Nm
  • Getriebe: 6-Gang Schaltung oder 8-Gang-Automatik
  • Antrieb: Front
  • Verbrauch: 4,3 l/100 km
  • CO2: ?
  • Preis: ab 40.100 Euro (Linie Momentum)
  • Volvo V60 D4
  • Hub: 2,0 l
  • Zylinder: 4 in Reihe
  • Leistung: 140 kW/190 PS
  • Getriebe: 6-Gang Schaltung oder 8-Gang Automatik
  • Antrieb: Front
  • Verbrauch: 4,4 l/100 km
  • CO2: ?
  • Preis: ab 43.300 Euro (Linie Momentum)

Plug-in-Hybrid

  • Volvo V60 T6 Twin Engine AWD
  • Leistung: 250 kW/340 PS
  • Preis: noch nicht bekannt
  • Volvo V60 T8 Twin Engine AWD
  • Leistung: 287 kW/390 PS
  • Preis: noch nicht bekannt

Bild & Video: Volvo

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 11 Gäste online.