News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Polestar 1: 600-PS-Coupé geht Mitte 2019 in Serie

Die Idee ist längst bekannt: Volvo wandelt seine Tuning-Tochter Polestar zur Elektroauto-Marke. Das erste Modell ist nun enthüllt - und etwas fantasielos Polestar 1 getauft. Optisch wie technisch kann der Renner jedoch begeistern.

Polestar 1

Polestar zeigt sein erstes Modell, den Polestar 1. Dieser entpuppt sich als sportliches Coupé mit zwei Türen und vier Sitzen. Sowie mit einem Plug-in-Hybrid unter der Haube. Konkret einem zwei Liter großen Benziner mit vier Zylindern plus zwei E-Motoren. Während der Verbrenner aus der Drive-E Familie auf die Vorderräder wirkt, treiben die E-Motoren die Hinterräder an. Zusammen jedenfalls liefert der Hybrid eine satte Leistung von 600 PS (441 kW). Außerdem ein Drehmoment von 1.000 Nm. Fahrdaten nennt Volvo freilich noch keine. Ebenso wie Daten zum Verbrauch. Allerdings geht der Polestar 1 auch erst Mitte 2019 in Produktion. Bestellungen sind trotzdem schon möglich.

Polestar 1: Benziner plus zwei E-Motoren

Eines ist doch bekannt. Laut Volvo kann der Polestar 1 bis zu 150 km rein elektrisch fahren. Ansonsten basiert der 4,50 m lange 2+2-Sitzer auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA). Wie schon Volvo XC90 II, Volvo S90 oder Volvo V90, Volvo V90 Cross Country oder Volvo XC60 II. Gegen die Volvos wird der Polestar 1 aber eher Mangel- denn Massenware. Denn Volvo plant mit einer limitierten Produktion von gerade mal 500 Fahrzeugen im Jahr. Dafür gibt es immerhin viele technische Highlights. Zum Beispiel das weltweit erste aktiv gesteuerte Dämpfersystem, dass Volvo von Öhlins bezieht. Außerdem sind viele Teile der Karosserie aus Carbon gebacken. So konnte Volvo das Gewicht des Polestar 1 um 230 kg senken. Trotzdem die Torsionssteifigkeit um 45 Prozent steigern. Davon ab sinkt dank weniger Gewicht der Schwerpunkt, was wieder Handling und Performance optimiert.

Neue Wege geht Volvo auch in punkto Vertrieb. Zu kaufen ist der Polestar 1 nämlich nicht. Stattdessen gibt es das flotte Sportcoupé im Stile von Ford Mustang und Chevrolet Camaro in einem Abo über zwei oder drei Jahre zum monatlichen Festpreis. Samt Versicherung, Wartung oder gar einem Abhol- und Bring-Service. Dem Polestar 1 folgen zudem zwei reine Elektroautos. Die Mittelklasse Polestar 2, die ebenfalls 2019 in Produktion geht. Sowie der SUV Polestar 3. Dieser befindet sich derzeit in der „abschließenden Designphase“.

Bild: Volvo - Video: YouTube / Polestar

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.