News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Subaru Forester 2018: Mehr Komfort & Eyesight-Paket

Mehr Komfort und mehr Sicherheit, so rollt zum neuen Modelljahr der Subaru Forester 2018 in den Handel. 20 Jahre nach seinem Start verpasst Subaru seinem SUV das bekannte Eyesight-System. Außerdem eine Heizung für Lenkrad und Sitze.

Subaru Forester 2018

Subaru frischt zum neuen Modelljahr 2018 seinen SUV-Klassiker Forester auf. Zum 20-jährigen in Deutschland bekommt der Subaru Forester 2018 erstmals das preisgekrönte Sicherheitspaket Eyesight verpasst. Dieses bündelt unter anderem ein Notbremssystem, einen ab 60 km/h aktiven Spurhalte- und Spurleitassistenten sowie eine adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung. Wobei der Forester ohnehin schon eine gute Sicherheitsausstattung mitbringt. Front-, Seiten-, Knie- (Fahrer) und Kopfairbags vorn wie hinten sind ebenso wie ein Gespann-Stabilisierungssystem Serie. Kleiner Haken: Eyesight gibt es erst ab der Linie Exclusive (ab 33.900 Euro). Dafür ist dann auch schon das stufenlose Getriebe Lineartronic an Bord.

Subaru Forester 2018: Startpreis bleibt bei 25.900 Euro

Das Basismodell Trend startet hingegen wie bisher bei 25.900 Euro. Zur Serie zählen bereits Klimaautomatik, Bordcomputer, elektrische Fensterheber vorn wie hinten, elektrisch einstellbare Außenspiegeln und ein Heckspoiler. Insgesamt steht der Subaru Forester 2018 in sechs Linien sowie mit acht Lackierungen und drei Motoren zur Wahl. Das Basismodell wird von einem Boxer mit 110 kW bzw. 150 PS aus zwei Litern befeuert. AWD Allrad ist im Subaru Forester 2018 generell Serie.

Die Topversionen Exclusive (ab 39.900 Euro) und Sport (ab 44.400 Euro) bringen neben Eyesight außerdem ein radargestütztes Sicherheitspaket aus Totwinkel-, Spurwechsel- und Querverkehrassistent mit. Außerdem Heizung für Lenkrad und Sitze (zwei Stufen) auch im Fond. Die Linie Sport obendrein einen Turbo-Boxer mit 177 kW bzw. 240 PS.

Als Alternative zu den Benzinern ist ab 30.500 Euro ein Diesel mit Litern Hub sowie 108 kW/147 PS erhältlich. Je nach Wunsch sind die Vierzylinder des Subaru Forester 2018 mit einer 6-Gang Schaltung oder Lineartronic gepaart.

Bild: Subaru

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 11 Gäste online.