News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Audi RS 4 Avant 2018: PS-Ikone feiert auf IAA Comeback

Audi nennt den Renner im Kombi-Look „PS-Ikone“. Auf der IAA feiert dieser nun sein Comeback - und zwar der Audi RS 4 Avant 2018. Unter der Haube ein 2,9 Liter großer TFSI mit 450 Pferden und 600 Nm Drehmoment.

Audi RS 4 Avant 2018

2,9 Liter Hub, Biturbo, V6-Maschine, 331 kW bzw. 450 PS, 600 Nm; schon ist der neue Audi RS 4 Avant 2018 beschrieben. Eben diesen zeigt Audi gerade auf der 67. IAA 2017 (bis 24. Sept.) in Frankfurt. Logisch, dass der Renner einmal mehr die Speerspitze der Audi A4 Reihe stellt. Samt quattro Allrad und anderen Extras. Tatsächlich bringt die vierte RS 4 Generation einiges mit. Schon optisch zeigt der Kombi Muckis. Zum Beispiel mit massiven Lufteinlässen in der Frontschürze. Dazu gibt es die RS typische Wabenstruktur, einen breiten und flachen Singleframe Grill oder (gegen Aufpreis) Matrix LED-Scheinwerfer mit abgedunkelten Blenden.

Audi RS 4 Avant 2018: Sportler im Kombi-Dress

Im Vergleich zum normalen A4 Avant ist zudem die Spur des RS 4 Avant 30 mm breiter und obendrein durch die quattro-Blister betont. Das Heck schließt ein Dachkantenspoiler ab. Außerdem ein Diffusoreinsatz und ovale Endrohre. Diese krönen wieder die RS Abgasanlage. Optional sowie exklusiv steht dem Audi RS 4 Avant 2018 die Lackierung Nogaroblau Perleffekt zur Wahl. Quasi als Hommage an die erste Generation anno 1999. Serie sind wieder geschmiedete Alufelgen in 19 Zoll bzw. gegen Aufpreis in 20 Zoll.

Der Biturbo beschleunigt den 1.790 kg (- 80 kg) schweren Kombi übrigens in nur 4,1 Sekunden von null auf Tempo 100. Außerdem auf 250 km/h Spitze. Mit dem (weder optionalen) RS Dynamikpaket sogar auf 280 km/h. Den Verbrauch nennt die Audi Sport GmbH trotzdem mit „nur“ 8,8 l/100 km (CO2: 199 - 200 g/km). Gepaart ist der Biturbo zudem mit einer sportlich abgestimmten 8-Stufen tiptronic mit optimierten Schaltzeiten. Sowie permanenten Allrad und RS-Sportfahrwerk. Mit dem liegt der Audi RS4 Avant noch mal sieben Millimeter tiefer als der A4 mit Sportfahrwerk.

Audi RS 4 2018: Ab Herbst und 79.800 Euro

Auf Wunsch ist obendrein ein Sperrdifferenzial an der Hinterachse erhältlich. Ebenfalls als Option sind das RS Sportfahrwerk mit Dynamic Ride Control, Keramikbremse oder Dynamiklenkung zu ordern. Die Fahrdynamik Audi drive select erlaubt diverse Modi.

Das Interieur des Renners zeigt schließlich RS Sportsitze mit Wabensteppung (Option) und ein unten abgeflachtes RS Sportlenkrad in Leder. Dazu spendiert Audi sein virtual cockpit und ein Head-up Display. Dieses gewährt Infos über G-Kräfte, Reifendruck oder Drehmoment.

Im Autohaus steht der neue Audi RS 4 Avant ab Anfang 2018. Bestellungen sind dagegen bereits ab dem Herbst 2018 möglich. Sowie ab Preisen von 79.800 Euro.

Bild: Audi

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 3 Gäste online.