News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Renault Captur Facelift: Neue Farben & Scheinwerfer

Neue Farben, neue Scheinwerfer sowie ein neuer Grill, so rollt das Renault Captur Facelift auf den Markt. Nach knapp Jahren legt Renault nämlich endlich Hand an seinen erfolgreichen Mini-SUV, allerdings nur ganz dezent.

Renault Captur Facelift 2017

Renault bessert seinen Captur nach, welcher im B-Segment als einer der Topseller gilt. Von daher fällt auch das Renault Captur Facelift recht dezent aus, geliftet wird im Detail. Neu sind zum Beispiel die Tagfahrlichter im C-Design. Sowie die Scheinwerfer und der Grill, die wohl nicht ganz unabsichtlich an den Renault Kadjar erinnern. Apropos Scheinwerfer. Diese gibt es fortan mit Voll-LEDs, allerdings nur gegen Aufpreis.

Renault Captur Facelift: Wo bleibt der Allrad?

Den typischen SUV-Look zeigt der Captur schließlich mit Unterfahrschutz vorn wie hinten. Zuletzt gibt es noch neue Räder in 16 und 17 Zoll, neue Rücklichter und drei Farben. Und zwar Taklamakan Orange, Biskaya Blau und Amethyst-Schwarz. Schwarz war bisher auch das Dach lackiert, nun ist obendrein Platin Grau möglich. Das Interieur frischt Renault mit neuen und mitunter recht knalligen Farben oder sechs neuen Paketen zur Individualisierung auf.

Keine Neuerungen bringt das Renault Captur Facelift unter der Haube mit. Es bleibt bei zwei Benziner sowie zwei Diesel, die 90 bis 110 PS (60 bis 87 kW) leisten. Auch Allrad ist weiterhin nicht erhältlich. Dafür eine Topversion namens Initiale Paris, die ab 24.590 Euro startet. Der Preis ist ein gutes Stichwort, das Basismodell des Captur kostet 15.890 Euro.

Bild: Renault

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 9 Gäste online.