News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

MINI John Cooper Works Countryman: Kombi mit 231 PS

Der neue Countryman ist längst enthüllt, nun schiebt MINI das sportliche Topmodell hinterher. Der MINI John Cooper Works Countryman bringt satte 231 Pferde mit, außerdem Allrad und (laut Hersteller) echtes „Race Feeling“.

MINI John Cooper Works Countryman 2017

MINI pimpt seinen neuen Countryman zum JCW bzw. zum John Cooper Works. Fans horchen prompt auf, denn unter dem Label vertreibt die Marke ihre besonders sportlichen Modelle. Wenig überraschend bringt der neue MINI JCW Countryman dann auch vor allem Leistung mit. Als Antrieb dient dem JCW ein zwei Liter großer Vierzylinder, der via Turbo 170 kW bzw. 231 PS bei 350 Nm liefert. Das sind noch mal sieben Pferdchen mehr als im Plug-in Hybrid MINI Cooper S Countryman ALL4.

Gepaart ist der Turbo jedenfalls mit einer 6-Gang Schaltung (Option: 8-Gang Steptronic) und dem ALL4 Allrad. So rennt der MINI John Cooper Works Countryman in flotten 6,5 Sekunden von null auf 100 Sachen sowie 234 km/h Spitze.

MINI JCW Countryman: Mehr Sportlichkeit

Außerdem bringt der MINI JCW Countryman ein paar weitere Extras mit. Zum Beispiel Sportfahrwerk, eine Sportbremsanlage von Brembo oder Räder in 18 Zoll. Sowie ein spezielles John Cooper Works Aerokit mit größeren Lufteinlässen. Oder Sportsitze und LED Scheinwerfer. Dank rund 17 cm mehr Länge und vor allem 7,5 cm mehr Radstand bietet der MINI John Cooper Works Countryman zudem mehr Platz, fünf vollwertige Sitze und bis zu 1.390 Liter Stauraum.

Der Turbo schluckt übrigens 7,4 Liter auf 100 km, was 169 g/km CO2 entspricht. Mit Steptronic sinkt der Verbrauch auf 6,9 Liter (CO2: 158 g/km). Der Allrad ist in der Regel als Frontantrieb ausgelegt. Erst bei Bedarf wird Antriebsmoment auf die Hinterräder übertragen. Ansonsten verfügt der MINI JCW Countryman 2017 noch über eine Traktionskontrolle, MINI Driving Modes (Sport, MID, Green), teilbar umklappbaren Rücksitzen (4,:20:40) sowie die Picnic Bench. Diese ist bei Bedarf aus dem Gepäckraum heraus klappbar und dient als Sitzplatz für zwei Personen. Allerdings ist die Picnic Bench nur gegen Aufpreis zu ordern.

MINI John Cooper Works Countryman: Vernetzung

Serie ist dafür wieder das Radio MINI Visual Boost, das über einen USB Port verfügt. Ebenfalls zur Serie zählen Tempomat oder ein Screen in 6,5 Zoll als Zentralinstrument. Typische Helfer wie Fernlicht-, Verkehrszeichen- oder Parkassistent sind ebenso wie Rückfahrkamera oder Head-up Display an Bord. Als Option stehen zudem eine 2-Zonen Klima, Sitzheizung oder ein Panoramaglasdach parat. Via MINI Connected sowie der Open Mobility Cloud ist für Vernetzung gesorgt.

Premiere feiert der MINI JCW Countryman übrigens auf der Auto Shanghai vom 19. bis 28. April 2017. Der Marktstart ist für das Frühjahr 2017 geplant, Preise gibt es noch keine.

Bild: BMW

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 11 Gäste online.