News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

BMW 5er Touring 2017: In Genf folgt der neue 5er Kombi

Im Oktober letzten Jahres zeigte BMW mit dem G30 die neue 5er Limousine. Auf dem Genfer Salon (9. bis 19. März) folgt mit dem BMW 5er Touring 2017 nun die zweite Version. Im Autohaus steht der 5er Kombi schließlich zum Sommer.

BMW 5er Touring 2017

BMW stellt auf dem Genfer Autosalon 2017 den neuen 5er Touring vor. Somit die zweite Karosserieversion des neuen BMW 5er G30, der als Limousine just im Februar in den Handel rollt. Der BMW 5er Touring 2017 folgt dagegen im Juni, also recht schnell nach seinem Debüt. So oder so: Die neue Generation toppt das alte Modell quasi in allen Bereichen. Erstens ist der neue BMW 5er Kombi leichter. Zweitens trotzdem größer. Das gilt vor allen für die Insassen. So verspricht BMW mehr Kopf-, Schulter- und Beinfreiheit. Außerdem mehr Platz im Fond, in dem nun - dank mehr Breite - drei Kindersitze möglich sind. Die Rücklehnen lassen sich natürlich teilen, nämlich im Verhältnis 40:20:40.

Je nach Modell erlaubt der neue BMW 5er Touring 2017 außerdem bis zu 120 kg mehr Zuladung. Somit nun 720 bis 730 kg. In den Kofferraum passen 570 bis 1.700 Liter. Dazu gibt es viele praktische Details. Zum Beispiel besagte teilbare Fondlehne. Oder ein separat zu öffnendes Heckfenster. Sowie eine automatische Heckklappe, die (als Option) ohne Berührung öffnet oder schließt.

BMW 5er Touring 2017: Helfer und Motoren

Ansonsten gibt es im BMW 5er Touring 2017 in Serie eine Luftgefederte Hinterachse. Als Option zudem M Sportfahrwerk samt 10 mm Tieferlegung oder dynamische Dämpfer. Außerdem natürlich Allrad. Schon vom Start - nämlich im Juni 2017 - weg ist laut BMW neben dem klassischen Heckantrieb der xDrive Allrad zu ordern. Apropos Antrieb. Zum Marktstart stehen vorerst vier Motoren zur Wahl. Hübsch aufgeteilt in zwei Benziner sowie zwei Diesel, die in Verbrauch und Emissionen um bis zu elf Prozent gesenkt sind.

Los geht es mit dem 530i Touring, der von einem zwei Liter großen Benziner mit 252 PS (185 kW) bei 350 Nm befeuert wird. Gepaart mit der 8-Gang Steptronic schluckt der Vierzylinder 5,8 bis 6,3 l/100 (CO2: 133 bis 143 g/km). Daneben steht ein drei Liter großer Sechszylinder im 540i xDrive Touring zur Option, der 340 PS (250 kW) bei 450 Nm mobilisiert. So rennt der BMW 5er Touring 2017 in nur 5,1 Sekunden von null auf Tempo 100. Bei 7,3 bis 7,7 l/100 km (CO2: 167 bis 177 g/km).

BMW 5er Kombi: Intuitives Bediensystem

Auf Seite der Diesel sind ebenfalls ein Vier- und Sechszylinder zu ordern. Nämlich der BMW 520d Touring mit 190 PS (140 kW) und 400 Nm aus zwei Litern. In Serie mit Handschaltung oder als Option mit Steptronic. Sowie mit einem Verbrauch von 4,3 bis 4,9 l/100 km (CO2: 114 bis 129 g/km). Oder aber der 530d Touring mit 265 PS (195 kW) und 620 Nm aus drei Litern. Der große Diesel ist entweder mit Heck- oder Allradantrieb sowie Steptronic zu haben. Als Verbrauch nennt BMW übrigens 4,7 bis 5,7 l/100 km (CO2: 124 bis 139 g/km).

Innen besticht der BMW 5er Touring 2017 schließlich mit intuitiver Bedienung. Will heißen: Dem Bediensystem iDrive samt einem bis zu 10,25 Zoll großen Touchscreen. Außerdem Head-up Display sowie zig neuen Assistenten wie Querverkehrs- oder Vorfahrtswarner. Via BMW Connected sind Fahrzeug und Smartphone vernetzt. So sind Dienste wie zum Beispiel Navi, Real Time Traffic Infos oder Parkplatzsuche möglich.

Preise zum neuen BMW 5er Kombi sind noch keine bekannt.

Bild: BMW

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.