News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Skoda Octavia RS 2017 Facelift: Bis zu 230 PS im 2.0 TSI

Gerade erst frischte Skoda seinen Topseller Octavia auf. Nun folgt die Sportversion. Der Skoda Octavia RS 2017 erhält eine neue Front, typische RS Anbauten und auch noch mehr Leistung. Marktstart feiert der neue RS morgen Freitag.

Skoda Octavia RS 2017

Pünktlich zu Weihnachten beschenkt Skoda Auto seine Fans. Mit dem neuen Skoda Octavia RS 2017. Dieser steht Freitag - einen Tag vor Heiligabend - bei den Händlern. Und folgt somit dem jüngsten Facelift des „normalen“ Octavia. Neu am Octavia RS ist jedenfalls die Front. Der Grill ist breiter, die Lufteinlässe größer. Der Stoßfänger ist ebenfalls neu gestaltet. Zudem ist die Front nun mit kristallinen Voll LED Scheinwerfern bestückt. Samt dem adaptiven Lichtsystem (AFS).

Ebenfalls aufgefrischt zeigt sich das Heck des Tschechen. Dominiert wird dieses von einem schwarzen Diffusor. Begrenzt wird dieser von einem roten Reflektorstrahler. Die Rücklichter sind nun im markentypischen C-Design gehalten. Dazu gibt es einen Spoiler für die Limousine bzw. einen Dachkantenspoiler für den Kombi.

Skoda Octavia RS 2017: Interieur und Helfer

Im Interieur setzt der neue Skoda Octavia RS 2017 auf sportlich schwarz. Außerdem RS Sportsitze mit hohen Wangen, Leder und Stoff. Oder optional Alcantara. Das Multifunktions-Sportlenkrad ist ebenfalls mit perforierten Leder versehen. Beim DSG außerdem mit Schaltwippen. Zur Serie zählt zudem das Ambientelicht. Beleuchtet sind ebenfalls die Mulden der Türgriff. Die Pedale sind wieder in Alu gehalten. Typische Simply Clever Lösungen wie ein Regenschirm unter dem Sitz des Beifahrers runden das Interieur ab.

In punkto Infotainment ist der Skoda Octavia RS 2017 mit der neuesten Generation versehen. Die Touchscreens sind im Glasdesign ausgeführt. Das Topsystem Columbus bringt ein Display in 9,2 Zoll, WLAN Hotspot und (optional) ein LTE Modul mit. Dazu bietet der Skoda Octavia RS 2017 etliche Helfer. Neu sind der Anhängerrangierassistent sowie der Blind Spot Detect. Dieser warnt vor Fahrzeugen im toten Winkel. Ebenfalls clever ist der Crew Protect Assist. Dieser schließt bei einem drohenden Unfall automatisch Fenster und Schiebedach. Zudem strafft er die Sicherheitsgurte von Fahrer und Beifahrer.

Skoda Octavia RS: 10 PS mehr unter der Haube

Verkauft wird der Skoda Octavia RS 2017 wie gewohnt als Limousine wie Kombi. Beiden Modellen stehen ein TSI oder ein TDI zur Wahl. Jeweils mit vier Zylindern und zwei Litern Hub. Während der Diesel wie bisher 184 PS (135 kW) leistet, stemmt der Benziner zehn PS mehr. Mit nun 230 Pferde (169 kW) bei 350 Nm stellt der 2.0 TSI somit den stärksten und schnellsten Skoda Octavia aller Zeiten. Der Sprint von null auf Tempo 100 gelingt in 6,7 Sekunden. Die Top Speed nennt Skoda mit 250 km/h. Trotzdem schluckt der Benziner nur 6,5 Liter auf 100 km (Limousine mit Schaltgetriebe).

Apropos: Gepaart sind die Motoren in Serie mit manueller 6-Gang Schaltung. Oder optional mit 6-Gang DSG. Der Diesel verbraucht sogar nur 4,5 l/100 km. Dafür dauert der Sprint von null auf 100 km/h 7,9 Sekunden. Als Spitze gelten zudem nur 232 km/h. Dafür steht dem Diesel Allrad parat. Dem Benziner dagegen allein Frontantrieb.

Ansonsten verfügt der Skoda Octavia RS 2017 über ein Sportfahrwerk mit 15 mm Tieferlegung. Sowie 17-Zöller (optional 18 oder 19-Zöller), ESC samt elektronischer Quersperre XDS+ und die adaptive Fahrwerksregelung DCC.

Bild: Skoda

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.