News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Porsche Panamera Executive: Langversion für LA

Lang gleich Executive, so die Devise bei Porsche. Die Schwaben zeigen in LA als Premiere ihren Porsche Panamera Executive. Außerdem einen neuen V6 Turbo mit drei Litern Hub als neuen Basismotor.

Porsche Panamera Executive 2017

Porsche streckt seinen Panamera. Nämlich zum Panamera Executive. Ihr Debüt gibt die neue Langversion just diesen Freitag auf der LA Auto Show (18. bis 27.11.). Befeuert wird die Luxus-Limo zudem vom neuen Basisbenziner. Der entpuppt sich als V6 Turbo mit 330 PS (243 kW). Im Vergleich zum alten Triebwerk konnte Porsche somit noch mal 20 PS mehr herauskitzeln. Trotzdem sinkt der Verbrauch des V6 um bis zu 1,0 l/100 km. Für den Executive nennt Porsche übrigens 7,8 bis 7,9 l/100 km (CO2: 178 bis 180 g/km). Der neue Sechszylinder kommt zudem im Panamera mit Heckantrieb sowie im Panamera 4 mit Allrad zum Einsatz.

Porsche Panamera Executive: +150 mm Radstand

Den Panamera Executive streckt Porsche wieder um 150 mm. Und zwar im Radstand. Verkauft wird die neue Langversion als:

  • Panamera 4 Executive (243 kW/330 PS),
  • Panamera 4 E-Hybrid Executive (340 kW/462 PS),
  • Panamera 4S Executive (324 kW/440 PS) und
  • Panamera Turbo Executive (404 kW / 550 PS).

Außerdem ist der Porsche Panamera Executive noch exklusiver ausgestattet. Zur zusätzlichen Serie zählt Porsche unter anderem ein großes Panorama-Dach, elektrisch einstellbare Komfortsitze mit Sitzheizung vorn und hinten sowie eine adaptive Luftfederung inklusive elektronisch geregeltem Dämpfungssystem (PASM). Ebenfalls zur Serie gehört ein Sonnenrollo im Fond. In den höherwertigen Modellen sind zudem Hinterachslenkung und Soft-Close Türen verbaut. Das stärkste Modell Panamera Turbo Executive ist schließlich mit 4-Zonen-Klimaautomatik, LED Scheinwerfern samt Porsche Dynamic Light System (PDLS) sowie Ambiente-Beleuchtung versehen.

Als Option steht wiederum eine neue Mittelkonsole für den Fond parat. Diese kann auf Wunsch um zwei Klapptische erweitert werden. Sowie einer induktiven Antennenanbindung für ein weiteres Smartphone. Ebenfalls zur Option steht das Porsche Rear Seat Entertainment neuester Generation. Dieses enthält in den Lehnen der Vordersitze integrierte (und abnehmbare) Displays im Tablet-Stil sowie in 10,1 Zoll. Starten wird der Porsche Panamera Executive ab 102.674 Euro.

Neben der Langversion des Panamera zeigt Porsche in LA außerdem den 911 RSR. Dieser geht ab 2017 im internationalen Motorsport auf Titeljagd.

Bild: Porsche

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.