News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Renault Scenic IV: Neuer Van startet bei 19.990 Euro

Renault Scenic 2016

Auf dem Genfer Autosalon wurde die neue Generation vorgestellt, nun kommt der Renault Scenic in den Handel. Marktstart ist laut Hersteller am 15. Oktober 2016, die Preise beginnen bei 19.990 Euro. Ende 2016 folgt der Grand Scenic.

Renault macht Ernst: Nach der Premiere der vierten Scenic-Generation in Genf steht der Marktstart an. Statt Van ist der neue Scenic mehr Crossover, der komplett neu entwickelt ist. Das Ergebnis sind mehr Bodenfreiheit, mehr Länge (+4 cm) und Breite (+2 cm) sowie größere Räder. Der auf 20-Zöllern cruisende Franzose bietet bereits im Basismodell einen Notbremsassistenten samt Fußgängererkennung, in den höheren Ausstattungen außerdem aktiven Spurhalter oder Müdigkeitserkennung.

Das Kofferraumvolumen schluckt 506 bis 637 Liter (+36 l), bei umgelegten Rücksitzlehnen bis zu 1.554 Litern. Wird auch noch der Beifahrersitz umgeklappt, kann der Van bis zu 2,61 Meter lange Gegenstände fassen. Ab der Ausstattung Intens gibt es das One-Touch-Folding-System, das aus dem größeren Renault Espace stammt. Mit dem System können die Rückbanklehnen je nach Bedarf zusammen oder einzeln umgeklappt werden, direkt vom Fahrer oder Beifahrer. Apropos: Lang ist der neue Renault Scenic IV übrigens 4,41 Meter.

Renault Scenic: Größere und mit Hybrid

Typische Fahrzeugfunktionen werden per zentralen Touchscreen (8,7 Zoll) gesteuert. Etwas versteckt im Untermenü lauern optionale Ideen wie die Massagefunktion der Vordersitze. Ganz neu im Scenic ist ein Head-up-Display, der zweite Innenspiegel ist dagegen gut bekannt. Ansonsten gibt es ebenfalls schon in der Basisversion Zweizonen-Klimaanlage, Infotainment und Tempomat. Die höheren Ausstattungen bieten zusätzlich LED-Scheinwerfer, Rückfahrkamera und weitere Assistenten.

Als Motoren stehen dem neuen Renault Scenic IV zum Marktstart zwei Benziner mit 115 und 130 PS (84/96 kW) sowie drei Diesel mit 110, 130 oder 160 PS (81/96/118 kW) zur Wahl. Sämtliche Aggregate sind mit einer manuellen Sechsgang-Schaltung versehen, der kleine und große Diesel dCi 110 und dCi 160 sind optional mit DSG erhältlich. Ende 2016 schiebt Renault außerdem seinen ersten Hybrid hinterher, der den 110-PS-Diesel mit einem E-Motor (17 PS) kombiniert. Der E-Motor wirkt allein unterstützend und senkt den Verbrauch des Selbstzünders von 3,9 auf 3,5 Liter, offiziell ist der Wert aber aktuell noch nicht.

Parallel bringt Renault den Grand Scenic in den Handel. Die 23 Zentimeter längere Version mit optional sieben Sitzen fällt 1.300 Euro teurer aus. Eingepreist ist die neue Van-Generation ab 19.900 Euro, der kleinste Diesel ab 24.590 Euro.

Bild: Renault

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.