News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Fiat Fullback: Zwei Ausstattungen und Euro-6-Diesel

Fiat Fullback

Seit Juni kann der neue Fiat Fullback als Launch Edition bestellt werden. Zum September geht es dann richtig los. Dann nämlich rollt Fiat den Pickup in zwei neuen Ausstattungen und mit einem neuen Diesel ins Autohaus.

Auf Basis der fünften Generation des Mitsubishi L200 stellte Fiat Ende 2015 seinen brandneuen Fullback vor. Zum September erhält der Pickup nun zwei neue Ausstattungen und außerdem einen neuen Turbodiesel. Der Selbstzünder mobilisiert aus 2,4 Litern 154 oder 181 PS (113/133 kW) und erfüllt die Euro-6-Norm. Kombiniert ist der Diesel mit 6-Gang-Handgetriebe oder 5-Gang-Automatik sowie je nach Ausstattung mit Heckantrieb und zuschaltbarem Allrad (Basismodell) oder permanenten Allrad (Topmodell).

Mit zuschaltbaren Allrad kann der Fahrer aus drei Modi wählen: Hinterradantrieb, Vierradantrieb oder Vierradantrieb mit Getriebeuntersetzung für schwieriges Gelände. Für extreme Einsatzzwecke können beide Antriebsvarianten mit einem elektronischen Sperrdifferenzial für die Hinterachse ausgestattet werden. Verbrauch und CO2-Emissionen liegen je nach Antrieb bei 6,9 bis 7,5 l/100 km und 177 bis 196 g/km.

Fiat Fullback startet ab 22.400 Euro netto

Als Karosserievarianten stehen Extended Cab und Double Cab parat. Beide Versionen sind mit vier Türen und zwei Sitzreihen versehen. Allerdings bietet die Version Extended Cab vier Passagieren Platz, der Double Cab hingegen fünf. Dafür erlaubt die Extended Cab mit 1.850 mm mehr Ladefläche (Double Cab: 1.520 mm). Als Nutzlast nennt Fiat in beiden Version wieder rund eine Tonne. Die maximale Anhängelast beträgt bis zu 3.100 Kilogramm.

Das Basismodell Fiat Fullback SX „Basis“ (Extended Cab) startet bei 22.400 Euro netto. Dafür gibt es den Pickup unter anderem mit 16-Zoll-Rädern, Halogen-Scheinwerfern, Zentralverriegelung, Bremsen-ABS mit integrierter elektronischer Bremskraftverteilung, Gespannstabilisierung (Trailer Stability Assist) und Traktionskontrolle. Außerdem einen in der Höhe verstellbare Fahrersitz, elektrische Fensterheber, Radio mit CD-Player und Klimaanlage.

Die besser ausgestattete Variante LX „Basis“ ab 27.600 Euro netto bringt darüber hinaus 16-Zoll-Leichtmetallräder, Kotflügelverbreiterungen in Wagenfarbe, Unterfahrschutz, Lederlenkrad und Lederschaltknauf, automatische Klimaanlage, Mittelarmlehne vorne, eine Bluetooth-fähige Audioanlage mit 6,1-Zoll-Display und Rückfahrkamera mit. Beiden Ausstattungen stehen zwei weitere Pakete mit zusätzlichen Extras zur Option.

Bild: Fiat

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.