News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Hyundai Grand Santa Fe Modellpflege: Neue Assistenten

Hyundai Grand Santa Fe Modellpflege 2016

Hyundai Grand Santa Fe Modellpflege: Das koreanische Dickschiff wird (dezent) geliftet. Tatsächlich halten sich die optischen Retuschen im Rahmen. Dafür gibt es einige neue Assistenzsysteme für den Santa Fe in XXL.

Hyundai frischt seinen 2013 eingeführten Grand Santa Fe auf. Der stellt mit 22 Zentimeter mehr Länge sowie dritter Sitzreihe die Langversion des regulären Hyundai Santa Fe. Das Design des „Großen“ mit 4,91 Meter Länge wird nur sanft verändert. Neu sind der Hexagon-Kühlergrill sowie die LED-Nebelscheinwerfer. Im Heck gibt es neue LED-Rückleuchten und neue Nebelschlussleuchten in nun vertikaler Optik. Modifiziert sind außerdem Unterfahrschutz und die 18 oder 19 Zoll großen Felgen.

Hyundai Grand Santa Fe: Warnung via Radar

Deutlich mehr tut sich bei der Hyundai Grand Santa Fe Modellpflege in punkto Assistenten. Neu ist beispielsweise ein optionales, radargestütztes Auffahrwarnsystem. Der Assistent erkennt vorausfahrende Fahrzeuge wie ebenso die Fahrbahn überquerende Fußgänger und Radfahrer. Reagiert der Fahrer nicht auf akustische und optische Warnsignale, wird automatisch eine Notbremsung eingeleitet. Radarsensoren überwachen den toten Winkel. Die gleichen Sensoren nutzt das Querverkehrswarnsystem RCTA zum Erkennen nahender Fahrzeuge beim Rückwärts-Ausparken.

Mehr Komfort erlaubt zudem ein Kamerasystem mit einer 360-Grad-Rundumsicht aus der Vogelperspektive. Den Bi-Xenon-Scheinwerfern steht ein Fernlichtassistent parat, der eine optimale Ausleuchtung der Straße garantiert. Die Einparkautomatik funktioniert nun auch beim Quer-Einparken. Zuletzt begeistert die Hyundai Grand Santa Fe Modellpflege mit einem Navigationssystem samt TomTom Live Services, das frühzeitig vor Staus warnt.

Grand Santa Fe Modellpflege: Sechs oder sieben

Platz bietet die Hyundai Grand Santa Fe Modellpflege übrigens sechs oder sieben Passagieren. In Serie ist der SUV in der zweiten Sitzreihe mit zwei Einzelsitzen ausgestattet. Optional steht jedoch eine durchgehende und längs verschiebbare Sitzbank zur Verfügung. Ansonsten bietet der Santa Fe Maxi bei 280 Meter Radstand (+10 cm) einen Kofferraum mit 604 Liter Ladevolumen (+70 l).

Einziges Manko ist das magere Motorenangebot. Erhältlich ist allein ein 2,2 Liter großer Diesel mit 200 PS (147 kW). Verbrauch und Emissionen verrät Hyundai mit 7,0 l/100 km sowie 184 g/km CO2. Kombiniert ist der Diesel mit Allrad, 6-Stufen-Automatik und Start-Stopp-System. Eingepreist ist die Hyundai Grand Santa Fe Modellpflege ab 47.800 Euro. Somit kostet der SUV künftig 1.100 Euro mehr als bisher.

Bild: Hyundai

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.