News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Citroen C3 III: Neue Generation kommt mit Airbumps

Citroen C3 III 2017

Länger, breiter, flacher, dazu neue Airbumps; „fertig“ ist der Citroen C3. Dessen dritte Generation wurde soeben präsentiert, Marktstart in Deutschland ist Januar 2017. Preise zum neuen Kleinwagen sind noch keine bekannt.

Citroen zeigt die dritte Generation seines kleinen C3, der Januar 2017 bei den deutschen Händlern steht. Optisch ist der Franzose deutlich runder als sein Vorgänger, auffällig sind aber vor allem die Airbumps. Der Türschutz ist vom Citroen C4 Cactus entliehen und im neuen C3 ab der zweithöchsten Ausstattung Serie. Ansonsten wirkt der neue Kleinwagen recht rund. Die Front dominiert das breitgezogene Markenlogo, das ohne Zögern in die LED-Tagfahrlichter übergeht.

Runder und länger: Neuer Citroen C3 III enthüllt

Darunter: Scheinwerfer, Grill und farblich abgesetzte Nebelscheinwerfer. Außerdem mag es der neue C3 2017 bunt. Ganze 36 Lackierungen stehen dem Franzosen zur Wahl, drei Lackierungen gibt es für das Dach. Die Airbumps sind rot oder schwarz umrandet, schwarz sind zudem A- und B-Säule gehalten. Bei den Rücklichtern setzt Citroen auf 3D-Effekt, die „3“ des Modellnamens ist wieder (und generell) schwarz gepinselt. In Länge (3,99 m) und Breite (1,75 m) legt der Citroen C3 III 2017 um fünf beziehungsweise zwei Zentimeter zu, im Radstand (2,54 m) sogar um sieben. Flacher ist dafür das Dach, das um vier Zentimeter auf 1,47 Meter sinkt.

Citroen C3 III 2017

Gewaltig - zumindest für einen Kleinwagen - sind auch die Räder in 17 Zoll. Innen zeigt der Citroen C3 III 2017 wieder Anleihen vom Cactus. Die Armaturen eher schlicht, aber übersichtlich und mit Lack, Stoff oder Kunstleder aufgepeppt. Die Mittelkonsole schließt ein Touchscreen in sieben Zoll ab. Das Handschuhfach schluckt 6,2 Liter und ist laut Hersteller das größte im Segment. Der Kofferraum ist nach 300 Litern gefüllt.

Citroen C3 2017: Drei Benziner, zwei Diesel

Neu im Citroen C3 dritter Generation sind diverse Assistenten wie Spurhalteassistent, Totwinkelwarner und Müdigkeitserkennung. Rückfahrkamera, Parksensoren und Berganfahrhilfe sind ebenso an Bord wie Android Auto, Apple CarPlay und Mirror Link oder ein neues Navigationssystem inklusive Tankstellen-Finder. Ganz neu ist die Dashcam ConnectedCAM samt 120-Grad-Weitwinkel, Full-HD-Auflösung, GPS und 16-GB-Speicher, die automatisch Unfälle aufnimmt.

Als Motoren stehen dem C3 zum Marktstart drei Benziner mit 68, 82 und 100 PS sowie zwei Diesel mit 75 und ebenfalls 100 PS zur Option. Beide Diesel und der 100-PS-Benziner sind mit Start-Stop-System gepaart. Kurz nach Marktstart verspricht Citroen die 6-Gang-Automatik EAT6. Daten zu Verbrauch und Emissionen sind noch keine bekannt. Preise will Citroen im Oktober 2016 verraten.

Bild: Citroen

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.