News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

40.1 & 40.2: Volvo-Studien auf neuer Kompakt-Basis CMA

Volvo CMA Concept

Volvo zeigt zwei neue Konzeptfahrzeuge, die beide auf der ebenfalls neuen kompakten Modular-Architektur CMA aufbauen. Die erlaubt die Elektrifizierung sowie autonomes Fahren und kommt gegen 2017 auf den Markt.

Volvo präsentiert zwei neue Kompaktstudien, Concept 40.1 (Bild oben) und Concept 40.2 (Bild unten). Beide Konzepte nutzen erstmals die neu entwickelte kompakte Modular-Architektur (CMA) und gelten als Vorschau auf künftige Kompaktmodelle des Herstellers. Im Fokus dieser Fahrzeuge scheinen vor allem drei Punkte zu stehen: Konnektivität, Elektrifizierung und autonomes Fahren.

Volvo CMA Concept

Crossover als Vorschau auf neue Volvo Kompakte

Zum neuen Kompaktmodell-Programm auf CMA-Basis gehören laut Volvo obendrein ein rein batterie-elektrisches Fahrzeug sowie ein Twin Engine Plug-in-Hybrid. Letztgenannter kombiniert als T5 Twin Engine einen neuen Dreizylinder-Benziner mit einem ebenfalls neuen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe und einen Elektromotor. Mit dem T5 Twin Engine kehrt Volvo zudem vom bisherigen Twin Engine Allrad-Konzept ab und setzt auf Frontantrieb.

Volvo CMA Concept

Ansonsten ist zu den Studien nichts bekannt. Das erste Modell der neuen 40er Baureihe verspricht Volvo-Chef Håkan Samuelsson lediglich für 2017. Der Kompakt-Stromer folgt irgendwann später. Bis 2019 kündigte Volvo außerdem schon vor einiger Zeit ein Elektroauto auf Basis der größeren skalierbaren Produkt-Architektur SPA an.

Bild: Volvo

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 1 Benutzer und 12 Gäste online.

Benutzer online

  • menace