News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

New York: Toyota zeigt Prius Plug-in zweiter Generation

Toyota Prius Plug-in-Hybrid 2016

Längst ist der neue Prius IV vorgestellt, nun schiebt Toyota den Plug-in-Hybrid nach. In New York zeigen die Japaner gerade die Steckerversion des legendären Prius, der - im Gegensatz zum regulären Hybrid - erst in seine zweite Generation geht.

Toyota präsentiert auf der aktuellen New York International Auto Show (25. März bis 3. April) den neuen Prius Plug-in-Hybrid, der natürlich alles besser können soll als sein Vorgänger. Tatsächlich fällt die zweite Generation länger (+ 165 mm), breiter (+ 15 mm) und flacher (- 20 mm) aus. Die Aerodynamik ist auf einen cW-Wert von 0,24 - einer der besten Werte im Bereich der Serienlimousinen - verbessert, das Gewicht reduziert.

Prius PHV II: Über 50 km rein elektrisch

Viel interessanter aber ist der Antrieb des neuen Toyota Prius PHV II. Der Hybrid besteht aus einem 1,8 Liter großen Vierzylinder-Benziner (VVTi) plus Elektroantrieb, zu welchen Toyota noch keine konkreten Daten verrät. Nur so viel: Der Hybrid liefert mehr Leistung und schafft im E-Modus die doppelte Reichweite als sein Ahn. Toyota verspricht dank größerem Akku (8,8 kWh) über 50 Kilometer reines Stromern sowie bis zu 135 km/h Höchstgeschwindigkeit im E-Modus.

Daraus resultieren wieder ein Magerverbrauch von gerade mal 1,4 l/100 km, was eine CO2-Emission von gerade mal 32 g/km bedeutet - volle Akkus vorausgesetzt. Beides markiert trotzdem neue Bestwerte für einen Plug-in-Hybrid. Dafür hat Toyota auch sämtliche Bereiche optimiert. So setzt der Prius Plug-in-Hybrid II auf ein duales Motor-/Generator-System, bei dem sowohl E-Motor wie Generator Antriebsmoment produzieren. Dazu kommen ein neues Batterieheizsystem, die weltweit erste Wärmepumpen-Klimaanlage mit Gaseinspritzung, ein regeneratives Bremssystem, energiesparende LED-Projektionsleuchten und LED-Rückleuchten, eine leichtere und kleinere Klimaanlage oder ein innovatives Solardach-Aufladesystem.

Prius PHV: Gleiche Plattform, andere Optik

Der VVTi-Benziner erreicht obendrein einen Wirkungsgrad (und wieder Bestwert) von 40 Prozent, was der großvolumigen Abgasrückführung, einer verbesserten Verbrennungseffizienz, einem innovativen Wärme-Management und der verringerten inneren Reibung zu verdanken ist. Als Plattform dient dem Toyota Prius Plug-in-Hybrid II wie dem regulären Prius die neue Toyota New Global Architecture (TNGA), optisch aber zeigt der Steckerhybrid ein eigenständiges Design.

Die Ausstattung des Plug-in-Hybrid umfasst Head-up-Display, 8-Zoll-Touchscreen zur Steuerung von Audio- und Navigationssystem, das neue Einparksystem S-IPA, welches via Sensoren geeignete Parklücken oder aber Hindernisse erkennt, sowie das Assistentenpaket Toyota Safety Sense. Das wieder enthält das Pre-Collision Safety System inklusive Fußgänger-Erkennung und automatischer Notbremsung, Spurhalteassistent und Lenkassistent, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage, Fernlichtassistent, Totwinkelassistent oder Ausparkhilfe.

Im europäischen Handel steht der neue Prius Plug-in noch im aktuellen Jahr, Preise und genaue Daten zum Antrieb dürften die kommenden Monate publik werden.

Bild: MotorContent.DE/Toyota

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 13 Gäste online.