News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Opel Karl LPG: Kleinwagen ab sofort als Autogas-Version

Opel Karl LPG Autogas

Opel baut mal wieder seine LPG-Flotte aus: Ab sofort ist der kleine Karl mit einem bivalenten LPG-Dreizylinder zu ordern, der neben wenig Verbrauch vor allem Reichweite verspricht - nämlich über 1.000 Kilometer.

Opel rollt seinen Kleinwagen Karl als bivalentes Autogasmodell in den Handel. Der von Anfang an für LPG mitentwickelte 1,0-Liter-Dreizylinder mobilisiert 73 PS (54 kW) und verbraucht 5,5 Liter Autogas auf 100 Kilometer, was einer CO2-Emission von 89 pro Kilometer und der Effizienzklasse A entspricht. Im kombinierten Autogas-Benzin-Betrieb schafft der Opel Karl 1.0 LPG bis zu 1.050 Kilometer Gesamtreichweite.

Über 1.000 Kilometer: Opel bringt Karl 1.0 LPG

Der Dreizylinder kann jederzeit via Knopfdruck zwischen Autogas und Benziner umschalten. Zwei Steuergeräte regeln die Übergänge und ebenso Einspritzung und Zündung, um jeweils den optimalen Verbrauch und die geringsten Emissionen zu gewährleisten. Der Bordcomputer übermittelt permanent Momentanverbrauch, Reichweite, Durchschnittsgeschwindigkeit und -verbrauch. Der Autogastank ist in der Reserveradmulde verbaut und nimmt so weder Passagieren noch Gepäck Platz weg.

Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert:

„Unser Einstiegsmodell zeigt einmal mehr: Der KARL ist klein, aber große Klasse. Er bietet Platz für bis zu fünf Personen sowie zahlreiche Sicherheits- und Komfortmerkmale höherer Segmente und verfügt ab sofort über einen besonders umweltverträglichen Antrieb. Darüber hinaus freut sich auch das Portemonnaie des KARL-Fahrers – über die niedrigen Kraftstoffkosten und den nach wie vor günstigen Preis für ein rundum vollwertiges Auto.“

Starten wird der neue Opel 1.0 LPG auf Basis der Ausstattung Edition bei 12.650 Euro. Ebenfalls als LPG-Modell stehen die Opel-Modelle Adam, Corsa, Astra Limousine, Meriva, Mokka, Insignia und Zafira Tourer zur Wahl.

Bild: Opel/General Motors