News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Ford Mustang: Pony still und heimlich um 2.000 Euro verteuert

Ford Mustang VI

Groß war der Jubel bei hiesigen Fans, als Ford mit der neuen Mustang-Generation erstmals den Sprung über den großen Teich wagte. Der Renner scheint prompt anzukommen, weswegen Ford nun still und heimlich die Preise anzog.

Galten Anfang 2015 noch 35.000 Euro als Startpreis für den neuen Ford Mustang VI, sind es seit Juli 37.000 Euro. Das Basismodell mit Vierzylinder-Ecoboost und 317 PS ist somit genau 2.000 Euro teurer geworden, die gleiche Preisspanne schlägt Ford auch auf die anderen Mustang-Versionen obendrauf.

2.000 Euro mehr: Ford verteuert Mustang

Der Mustang GT mit V8 und 421 Pferden kostet somit ab sofort 42.000 Euro, die Cabrioversionen Mustang Convertible und Mustang GT Convertible 41.000 Euro respektive 46.000 Euro. Und doch ist das US-Pony Car nach wie vor ein wahres Schnäppchen, schaut man sich mal die hiesigen V8-Konkurrenten an.

Der nicht mehr lieferbare Audi RS5 (450 PS) verschlang knappe 79.000 Euro. Der BMW 6er als 650i (450 PS) schlägt mit über 90.000 Euro zu Buche, das Mercedes E-Klasse Coupé als E 500 (408 PS) mit 71.340 Euro. Der Mustang GT hat also mehr als deutlich nach wie vor die Nase vorn.

Bild: Auto-Medienportal.Net/Ford

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.