News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Astra, Insignia und Cascada: Opel produziert für Holden

Opel Holden Astra Insignia Cascada

Dass einige hiesige Opel-Modelle beispielsweise in Großbritannien unter Vauxhall-Label verkauft werden, ist sicherlich nicht unbekannt. Ebenso wird so mancher Opel künftig auch in Australien vermarktet, nämlich als Holden.

Ab 2015 werden bei Opel Neuwagen vom Band rollen, die zwar eine bekannte Optik, dafür aber das Holden- statt Opel-Logo ziert. Konkret geht es um den kompakten Opel Astra GTC und VXR - entspricht dem hierzulande bekannten Astra OPC -, die Mittelklasse-Sportversion Opel Insignia VXR (OPC, Bild unten) und schließlich das neue Cabrio Opel Cascada.

Für Australien & Neuseeland: Opel baut für Holden

Angeboten werden die Holden-Modelle in Australien und ebenso Neuseeland. Der Export scheint nur logisch, denn Opel selbst hatte sich zum August 2013 aus wirtschaftlichen Gründen vom australischen Markt verabschiedet.

Opel Holden Insignia VXR (OPC)

Opel-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann:

„Wir bei Opel/Vauxhall freuen uns, diese hochwertigen Automobile in unseren europäischen Werken für Holden fertigen zu dürfen. Mit ihrer Leistungsentfaltung, ihrem Design und ihrer Qualität werden sie hohe Erwartungen erfüllen. Es ist für uns die zweite gute Export-Nachricht innerhalb weniger Wochen, nachdem wir schon vor rund einem Monat den Bau von Fahrzeugen der Marke Buick für den amerikanischen Markt im Werk Rüsselsheim ankündigen konnten.“

Holden-Chef Gerasimos Dorizas:

„Dank der starken, traditionsreichen Zusammenarbeit zwischen den GM-Marken in Europa und Australien können wir unseren Kunden hervorragende Produkte mit Top-Technologie anbieten. Es werden Nischenfahrzeuge sein, die eine perfekte Ergänzung unseres Markenportfolios sind.“

Bilder: © GM Company