News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Crossover statt Van: Auch Opel Zafira mutiert zum SUV

Opel Zafira 2012

Die Klasse der Vans erlebt derzeit ihren Niedergang, dafür boomen Sport Utility Vehicles umso mehr. Renault macht es daher vor und lässt seinen neuen Escape zum Crossover mutieren. Die Konkurrenz zieht nach - beispielsweise Opel.

Wie die Franzosen setzen die Rüsselsheimer beim Zafira-Nachfolger auf einen Crossover aus Van und SUV, wobei Opel den Klassenwechsel gleich mit einem neuen Namen verdeutlicht. Activa soll der Zafira-Erbe laut „Auto Bild“ heißen, die Markteinführung ist 2017 geplant. Die technische Basis kommt von Partner PSA (Peugeot/Citroen), neben Frontantrieb ist auch Allrad möglich.

Opel Activa: Drei Zylinder für sieben Passagiere

Unter der Haube plant Opel mit neuen Dreizylindern und Doppelkupplung, Antriebstechnik und Infotainment stellt wenig überraschend die GM-Familie. Wie gewohnt bietet der neue Opel Activa bis zu sieben Personen Platz, wobei der Siebensitzer neben der dritten Sitzreihe einen längeren Radstand bekommt.

Der gerade erst 2012 in dritter Generation eingeführte Opel Zafira gilt übrigens als einer der erfolgreichsten Vans hierzulande und war 2012 hinter dem VW Touran mit 30.000 verkauften Einheiten die klare Nummer zwei in Deutschland. Trotzdem ist der Markt im Wandel, was Renault mit seiner Studie Initiale Paris beweist. Bilder zum Active gibt es aktuell natürlich noch keine, einen ersten Designausblick wagt Opel mit dem Monza Concept.

Bild © GM Company