News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Opel Junior/Adam: Erste Bilder zum neuen Up-Konkurrenten

Erst hieß er Junior, dann wurde Allegra vermutet, schließlich wurde der Name des künftigen Kleinstwagen aus Rüsselsheim mit Adam verraten - nun gibt es endlich erste Erlkönig-Bilder...

...die sogar direkt vom Hersteller stammen, womit Opel seine Taktik konsequent fortsetzt, Infos zum neuen Kleinstwagen nur scheibchenweise zu veröffentlichen. Der Name Adam wurde bereits Ende April publik, nun aber wurde der Name quasi offiziell, parallel gibt es erste Bilder zum kommenden Konkurrenten von Fiat 500, Ford Ka, Hyundai i10, Citroen C1 und vor allem zum Dauerkonkurrenten Volkswagen - und den neuen Up.

Opel Adam
Schnittig von rechts: Viel verraten die ersten Adamsbilder nicht

Der Modellname scheint biblisch wie Opel-historisch, erinnert aber eher an zweiteres und Firmengründer Adam Opel. Erste Bilder jedenfalls sind nun offiziell, zeigen allerdings wenig überraschend noch nicht wirklich viel zum neuen Opel-Einstiegsmodell unter Agila, Corsa, Astra und Co. Ins Autohaus rollt der Opel Adam 2013, rund 3,70 Meter lang wird der Viersitzer (zumindest anfangs) als Dreitürer ausgelegt.

Opel Adam
Schnittig von links: Das wird der neue Opel Adam (© GM Company)

Auf dem Pariser Autosalon im kommenden September ist die offizielles Premiere des Kleinstwagen angesetzt, überraschen soll der Opel Adam mit zahlreichen Möglichkeiten zur Individualisierung. Produziert wird der Adam ab Januar 2013 neben der Dreitürerversion des Opel Corsa im thüringischen Eisenach, was sich Opel 190 Millionen Euro an Investitionen kosten lässt. Wie Opel-Sprecher Patrick Munsch außerdem verriet, wird der Opel Adam „kein Billigauto“, was der neue VW Up allerdings auch nicht gerade ist...