News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

SsangYong Rexton

Das Modell Rexton ist ein Sport Utility Vehicle des (süd)koreanischen Autobauers SsangYong, welcher der Oberklasse respektive Oberen Mittelklasse entspricht. Somit stellt der SsangYong Rexton derzeit das Topmodell der asiatischen Marke dar, der kleinere SUV Korando wie ebenso der Mittelklasse-Van Rodius sind unterhalb des Rexton angesiedelt.

Gebaut wird der SsangYong Rexton in mittlerweile zweiter Generation, erstmals angeboten wurde der Koreaner 2001.

SsangYong Rexton I: 2001 bis 2006

Die erste Generation des SsangYong Rexton wurde 2001 bis 2006 produziert, nach Europa kam der SUV allerdings erst Mitte 2003. Die Optik des Modells erscheint bekannt, tatsächlich basiert der erste SsangYong Rexton auf der Mercedes-Benz M-Klasse, das Design wieder stammt von der Firma Italdesign, wo auch Modelle wie der Maserati Quattroporte III, Audi 80 (1978), Lancia Thema, Seat Ibiza, VW Passat B1, VW Scirocco I oder VW Golf I entworfen wurden.

Die Motoren des SsangYong Rexton, ein 3,2-Liter-Benziner mit 220 PS und ein 2,9-Liter-Diesel mit 163 PS, basieren ebenfalls auf einer Konstruktion von Mercedes und wurden kurzerhand aus dem Rexton-Vorgänger SsangYong Musso übernommen. Der Benziner wurde sogar direkt von Mercedes adaptiert und vom Stuttgarter Premiumhersteller beispielsweise in E-Klasse, S-Klasse und G-Klasse eingesetzt, ebenso im SsangYong Korando oder SsangYong Chairman. Später folgte für den SsangYong Rexton I ein weiterer Turbo-Diesel mit 120 PS aus 2,7 Litern Hub.

SsangYong Rexton II: Seit 2006

Zum Sommer 2006 kam der SsangYong Rexton II in die (europäischen) Autohäuser, der allerdings keine echte zweite Generation, sondern lediglich eine Modellpflege des ersten Rexton ist. Neu sind etwa der deutlich größere Kühlergrill, der einmal mehr an Mercedes-Benz erinnert oder die ebenfalls größeren Scheinwerfer.

In punkto Motoren stehen weiterhin zwei Diesel und ein Benziner parat, für den deutschen Käufer wird mittlerweile allerdings allein der bekannte 2,7-Liter-Diesel angeboten, dessen Leistung auf 161 PS gesteigert wurde. Kostenpunkt für den SsangYong Rexton sind knapp 34.000 Euro (Stand 11/2011), an Bord sind in Serie Klimaautomatik, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber, ABS, ESP, aktiver Überschlagschutz, EBD (elektronische Bremskraftverteilung) Bergabfahrhilfe oder Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags. Konkurrenz findet der fünf- oder siebensitzige SsangYong Rexton in BMW X5, Audi Q7, Lexus RX oder Toyota Land Cruiser...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 1 Gast online.