News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Seat Mii

Mit dem Mii bringt der spanische Autobauer Seat 2012 sein neuestes Modell in den Handel, das kurzerhand das künftige Einstiegsmodell wird - der Seat Mii nämlich ist ein Kleinstwagen. Ergo ist der Seat Mii unter seinen bekannten Geschwistern Ibiza (Kleinwagen), Leon (Kompaktklasse), Exeo (Mittelklasse), Altea XL (Kompaktvan) oder Alhambra (Van) angesiedelt, die Basis des smarten Iberer allerdings ist bekannt.

Seat Mii
Kleiner Spanier mit deutscher Basis: Seat Mii als Dreitürer

Wie der tschechische Skoda Citigo baut der Seat Mii auf den Wolfsburger Kleinstwagen VW Up auf, der von der Volkswagen-Mutter schon bei der Präsentation auf der IAA 2011 unter den Logos seiner Tochtermarken versprochen wurde.

Seat Mii: Basismodell aus Wolfsburg
2012 jedenfalls kommt der Seat Mii auf den europäischen Markt, in Spanien ist der Kleinstwagen bereits zum Dezember 2011 zu kaufen. Im Gegensatz zum deutschen Basismodell fällt der Seat Mii allerdings einen Zentimeter größer aus und kommt auf 3,55 Meter, anfangs ist der Spanier als Zweitürer zu ordern, eine zweite Version als Viertürer folgt im Laufe des Jahres 2012.

Skoda Citigo, Seat Mii und VW Up
Dreier im Kleinformat: Citigo, Mii und Up (von links nach recht)

Als der „perfekte Partner für den urbanen Alltag“ beworben kommt der Seat Mii auf 854 Kilo Gewicht und bietet einen Kofferraum mit 251 Liter Ladevolumen, bei umgelegten Rücksitzen sogar 951 Liter. Weitere Eckdaten neben 3,55 Meter Länge wären 1,64 Meter Breite und ein 2,42 Meter Radstand, Parkplatzprobleme in der (Groß)Stadt sollten somit weniger eine Sorge sein.

Seat Mii: Kleiner Spanier mit kleinen Motoren
Als Motoren dienen zum Marktstart 2012 die gleichen Aggregate wie in Up und Citigo, ergo zwei Benziner mit jeweils 1,0 Litern Hubraum und 60 beziehungsweise 75 PS. Beide Motoren aus dem VW-Baukasten sind komplett neu entwickelt und kommen auf 4,5 respektive 4,7 Liter Verbrauch auf 100 Kilometer, 35 Liter Tankvolumen bieten ergo rund 745 bis 775 Kilometer Reichweite - für die Stadt mehr als genug.

Seat Mii
Von vorn und von hinten: Seat Mii in der Rundumansicht

Eine besondere Ecomotive-Version verspricht dank Start-Stopp-Automatik oder Rekuperation sogar 4,2 Liter auf 100 Kilometer und eine CO2-Emission von 97 Gramm pro Kilometer. Damit würde der Seat Mii auf einen Level wie das Hybridmodell Toyota Prius oder dem künftigen (Kleinstwagen)Konkurrenten smart fortwo liegen. Für „später“ ist außerdem eine CNG-Version mit alternativen Erdgas angekündigt, die nur noch 86 Gramm CO2 pro Kilometer erzeugt. Anfang 2012 wurde bereits eine Fünftürerversion des Seat Mii für den Frühsommer (gleichen Jahres) angekündigt...

Seat Mii: Innovationen und Sicherheit
Innovativ für das Segment dürfte schließlich der City Safety Assist sein, welcher den Viersitzer im Notfall automatisch abbremst, ein Lasersensor sorgt für die rechtzeitige Erfassung von Hindernissen wie beispielsweise andere Fahrzeuge. Parallel findet sich das SEAT Portable System an Bord des kleinen Mii’s, das Unterhaltung, Navigation, Telefon und Fahrzeugfunktionen vereint.

Seat Mii als Fünftürer
Nach dem Dreier kommt der Fünfer: Mii als Fünftürer (Bilder © Seat)

Dazu zählt auch ein „Eco-Trainer“, der dem Fahrer Empfehlungen zum Schalten gibt oder Drehzahl und Verbrauch meldet. Zum Marktstart sind schließlich drei Ausstattungen wählbar, dazu zwei „Style Packs“. In Serie sind bereits ABS, verstellbare Lenksäule, Isofix-Halterungen oder Seitenairbags inbegriffen. Einziges Fragezeichen hinter dem Seat Mii ist derzeit allein der Preis. Konkurrenz für den Seat Mii wären Fiat 500, Fiat Panda, Ford Ka, Chevrolet Spark, Hyundai i10, Kia Picanto, Suzuki Alto, Tata Nano oder Toyota iQ.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.