News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Renault Modus

Mit dem Modus baut der französische Autohersteller Renault seit August 2004 einen Minivan, der prinzipiell als Fünftürer mit Steilheck angeboten wird. Gebaut wird der eigentliche Franzose im spanischen Vallodolid beim dortigen Ableger Renault España. Seinen Platz innerhalb der Renault-Familie findet der Microvan über Clio und Twingo sowie unter Wind, Kangoo, Fluence, Megane, Laguna, Latitude, Koleos, Espace, Scenic, Trafic oder Master.

Renault Modus I
Minivan: Zum August 2004 kam der Renault Modus auf den Markt

Vorgestellt wurde der Renault Modus als Studie Modus² Anfang 2004 auf dem Genfer Autosalon, wobei der Minivan einen Ableger des Kleinwagens Clio darstellt. Tatsächlich sind 20 Prozent aller Bauteile gleich, wobei der Renault Modus noch weit mehr Geschwister hat...

Renault Modus: Bekannte Plattform
Wie der genannte Renault Clio basiert der Modus nämlich auf der sogenannten B-Plattform, auf welcher auch der Twingo II aufbauen, die Dacia-Modelle Sandero, Duster und Dacia Logan wie schließlich ebenso die Nissan-Modelle Juke, Micra und Note. Interessant als Van und somit (kleines) Familienauto macht sich der Renault Modus durch seinen montierbaren Fahrradträger Velofix (optional) oder die variable Rücksitzbank.

Renault Modus I

Sicherheit ist ebenfalls ein großes Thema für den Renault Modus, beim 2004er Euro NCAP-Crashtest fuhr der Franzose auf Anhieb fünf von fünf Sterne ein. Im Insassenschutz Erwachsene gab es 33 Punkte (fünf Sterne), für den Kinderschutz 38 Punkte (vier Sterne), im Fußgängerschutz allerdings nur sechs Punkte (ein Stern).

Renault Modus: Motoren und Grand-Version
Als Antriebe stehen dem Franzosen drei Ottomotoren mit 1,2 und 1,6 Liter zur Verfügung, parallel zwei 1,5-Liter-Diesel. Die Benziner kommen auf 75, 103 und schließlich 112 PS, die Selbstzünder leisten 75 und 88 Pferdestärken. 2008 erfuhr der Renault Modus eine Modellpflege, neu wurden unter anderem die Scheinwerfer, Stoßfänger sowie das Heck.

Renault Grand Modus I
Maxiversion: 2008 folgte der Grand Modus (Fotos © Renault)

Parallel zur Modellpflege folgte der Modus als neue „Maxi-Version“ Renault Grand Modus, die 24 Zentimeter mehr Länge und ebenso neun Zentimeter mehr Radstand bietet. Somit kommt die Grand-Variante des Renault Modus auf 4,03 statt 3,79 Länge und 2,58 statt 2,47 Meter Radstand, trotzdem bleibt es beim Konzept des Fünfsitzers. Seine Konkurrenz findet der Renault Modus schließlich in Ford Fusion, Nissan Note, Toyota Verso-S, Kia Venga, Hyundai ix20, Suzuki Splash, Opel Agila oder Citroen C3 Picasso...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 3 Gäste online.