News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Renault Grand Modus

Seit 2004 bietet der französische Autobauer Renault mit dem Modell Modus einen Minivan, der mit der 2008er Modellpflege parallel auch als Maxiversion Grand Modus angeboten wird.

Wie der kleine Bruder teilt sich der Renault Grand Modus seine Basis mit Renault Twingo II, Renault Clio III, den Nissan-Modellen Note, Micra und Juke sowie Dacia Sandero, Dacia Logan und Dacia Duster.

Grand Modus: Einfach nur länger

Letzten Endes ist der Renault Grand Modus in Länge wie Radstand (deutlich) größer, tatsächlich zeigt der „Große“ 24 Zentimeter mehr und somit 4,03 Meter Länge beziehungsweise neun Zentimeter mehr und ergo 2,58 Meter Radstand - für rund 3.500 Euro Aufpreis. Am Sitzkonzept hingegen ändert sich quasi nichts, wie der Renault Modus ist der Grand Modus als Fünfsitzer ausgelegt, wobei natürlich mehr Platz geboten wird.

Bei den Antrieben bedient sich der Renault Grand Modus bei seinem kleinen Bruder, statt drei Benzinern stehen allerdings nur zwei Motoren zur Wahl, die 1,2-Liter-Maschine mit 75 PS und das 1,6-Liter-Aggregat mit 112 PS. Außerdem ist der bekannte 1,6-Liter-Diesel mit 88 PS zu ordern, das kleinere 75-PS-Aggregat ist im Renault Grand Modus ebenfalls nicht zu haben. Die Konkurrenz des Grand Modus ist wieder die gleiche: Citroen C3 Picasso, Opel Agila, Suzuki Splash, Nissan Note, Ford Fusion, Kia Venga oder Hyundai ix20...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.