News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Peugeot 807

Mit dem Modell unter dem einfachen Zahlenkürzel 807 ist Peugeot derzeit im Segment der Großraumlimousinen aktiv, wobei der Peugeot 807 eigentlich bereits die zweite Generation des Modells ist - die erste von 1994 bis 2002 wurde als Peugeot 806 vermarktet.

Tatsächlich wurde die zweite Generation anno 2002 zum Peugeot 807, jedoch hat die Großraumlimousine weiterhin gleich drei Brüder...

Vom Eurovan zum Peugeot 807

Wie die erste Generation baut der „zweite“ Peugeot 807 nämlich weiterhin auf die gemeinsam entwickelte Basis von PSA (Citroen und Peugeot) und Fiat so wie deren Tochter Lancia. Bekannt ist diese Basis allgemein als Eurovan, identische Schwesternmodelle des Peugeot 807 sind daher der Citroen C8 wie ebenso der Fiat Ulysse und der Lancia Phedra.

Intern als Typ 179AX bezeichnet fällt die zweite Generation vor allem durch mehr Länge auf, genauer ist der Peugeot 807 um ganze 27 Zentimeter länger als der 806 und kommt in zweiter Generation somit auf 4.730 Millimeter. Auch in Breite und Höhe wuchs der Peugeot 807 gegenüber dem ersten Eurovan, genauer von 1.820 auf nun mehr 1.850 Millimeter in der Breite so wie von 1.710 auf 1.750 Millimeter in der Höhe.

Peugeot 807: Auch die Motoren sind gleich

Im Radstand hingegen bleibt mit 2.820 Millimeter quasi alles beim alten, kleines Manko scheint jedoch das eher magere Motorenangebot des Peugeot 807 zu sein. Denn zur Wahl stehen mittlerweile (Juni 2011) nur noch zwei Diesel mit 2,0 Litern oder 1.997 Kubikzentimeter Hubraum, der HDi FAP 135 (136 PS) und der HDi FAP 165 (163 PS). Der erste Diesel ist allein mit manueller 6-Gang-Schaltung zu haben, der größere Diesel außerdem mit Automatikgetriebe.

Beide Diesel erfüllen die seit Anfang 2011 neue Euro-5-Abgasnorm und sind ebenso in den Schwestermodellen C8, Ulysse und Phedra zu finden. 2006 wie 2008 erfuhr der Peugeot 807 respektive der Eurovan jeweils ein Facelift, 2010 wurden die italienischen Geschwister eingestellt, der Ulysse wird vom neuen Fiat Freemont beerbt, der Phedra vom Lancia Voyager auf Basis des (neuen) US-Bruders Chrysler Grand Voyager.

807: Crashtest und noch mehr Brüder

Anno 2002 erzielte der Peugeot 807 Schrägstrich Eurovan (und damit die Geschwister) im Euro NCAP Crashtest vier von Sterne, zum neuen Test in 2003 besserten die Hersteller nach und erreichten tatsächlich fünf von fünf Sterne.

Interessant ist zudem, dass der Peugeot 807 oder eher Eurovan noch weitere Modelle hervorbrachte, denn parallel zu den zivilen Baureihen schuf das Joint-Venture von PSA und Fiat namens „Société Européenne de Véhicules Légers S.A.“ (Europäische Gesellschaft für leichte Nutzfahrzeuge), kurz und knapp einfach „SEVEL Nord“, auch kommerzielle Modellreihen - mit deutlich anderer „größerer“ Optik.

Diese kommerziellen Modelle jedenfalls waren und sind der Peugeot Expert Tepee, der Citroen Jumpy so wie der Fiat Scudo.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.