News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Peugeot 3008

Mit dem 3008 brachte der französische Autobauer Peugeot 2009 ein Modell auf den deutschen Markt, das ein Crossover aus SUV, Limousine und Van ist. Die Basis des Peugeot 3008 stellt das Kompaktmodell Peugeot 308 und dessen Konzernbruder Citroen C4 Picasso - auf denen übrigens auch der Peugeot 5008 aufbaut, der jedoch größer als der 3008 ist.

Erstmals zu sehen war der Peugeot 3008 auf der Pariser Autosalon 2008, damals noch als Studie „Prologue Hymotion4“, doch schon auf dem Genfer Autosalon in 2009 folgte das kommende Serienmodell.

Peugeot 3008: Seit 2009 in Deutschland

In die deutschen Autohäuser kam der Kompaktvan schließlich im Juni 2009, seine Konkurrenz findet der Peugeot 3008 beispielsweise im VW Golf Plus, im Opel Meriva oder in der Mercedes B-Klasse. Was Länge und Radstand angeht, findet sich der Peugeot 3008 zwischen den „Brüdern“ Peugeot 308 und Peugeot 308 SW wieder, in Breite und Höhe hingegen fällt der Crossover größer aus.

Zum Marktstart war der Peugeot 3008 außerdem allein als Fronttriebler zu haben, im März 2011 folgte jedoch eine Allradversion, die als Diesel-Hybrid ausgelegt ist, der Peugeot 3008 HYbrid4.

3008: Vieles vom großen Bruder

Beim Interieur hat sich der Peugeot 3008 vieles vom großen Bruder 5008 entliehen, optional offeriert der Hersteller außerdem ein Panorama-Glasdach mit 1,60 Quadratmeter oder ein Head-up-Display. Ebenfalls gegen Aufpreis ist der Peugeot 3008 mit Grip Control zu haben, womit Peugeot eine „intelligente“ Traktionskontrolle umschreibt, oder ein dynamischer Wankausgleich.

Der Kofferraum bietet immerhin um die 430 Liter Ladevolumen, wird die Rückbank umgelegt, sind sogar über 1.600 Liter drin. Die Heckklappe ist zweigeteilt, aus den anfänglichen Ausstattungslinien Tendance, Prémium und Platinum wurden im Sommer 2011 die neuen Ausstattungen Access, Active und Allure, die Version Business-Line blieb erhalten.

Peugeot 3008: Design und Motoren

Vom Design her präsentiert sich der Peugeot 3008 recht frisch und einen Tick agiler und dynamischer als der große Bruder 5008, der die gleiche Basis nutzt. Der große breite Kühlergrill mit dem Gittermuster wirkt sogar fast etwas zu aggressiv für einen Kompaktvan, kurzum scheint der Fünftürer recht gelungen.

Auf Motorenseite kam der Peugeot 3008 anfangs mit drei Benzinern daher, wobei aktuell (Juli 2011) nur noch der 1.6 120 VTi mit 120 PS (88 kW) und 5-Gang-Schaltung übrig geblieben ist. Alternativ als Diesel finden sich zwei Motoren beim Peugeot 3008 wieder, beide mit 1,6 Litern Hubraum und jeweils 112 PS (82 kW) - ab Sommer 2011 auch mit e-HDi und Start-Stopp-Automatik.

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 9 Gäste online.