News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Mazda MX-5

Mit dem MX-5 brachte der japanische Hersteller Mazda 1989 einen Roadster auf den (Welt)Markt, der prompt ein Comeback des Segments einläutete. Tatsächlich gilt der Mazda MX-5 heute als eine Art Vorreiter, der einen neuen Roadster-Boom auslöste.

Während der Roadster hierzulande allerdings als Mazda MX-5 verkauft wird, heißt das Modell in den USA Mazda Mietra, in Japan wieder Eunos Roadster. Ob MX-5, Mietra oder Eunos, allein bis Januar 2007 verkaufte Mazda von seinem Roadster 800.000 Modelle, womit der Mazda MX-5 der meistverkaufte Roadster weltweit wurde.

Mazda MX-5 NA: Erste Generation 1989 bis 1998

Gebaut wird der Mazda MX-5 mittlerweile in dritter Generation, die erste rollte von 1989 bis 1998 aus dem Werk. Bis 1989 war der Roadster quasi ein Stück vergangene Automobilgeschichte, was allerdings vor allem an den stets und ständig härteren Sicherheitsvorschriften lag. Statt Roadster wurde vermehrt der Targa gebaut, bei welchen das Dachteil herausnehmbar ist. Einzig der längst veraltete Alfa Romeo Spider war noch in Produktion...

Mit dem Mazda MX-5 aber änderte sich das, wobei selbst Mazda erst von seinem Projektleiter Toshihiko Hirai überzeugt werden musste. Bei der Markteinführung 1989 rechnete Mazda dann auch nur mit rund 5.000 Modellen pro Jahr, 3.000 davon für die USA, 500 für Europa. Das allerdings war deutlich zu pessimistisch: Bis Ende 1990 waren allein in Europa 15.888 Modelle verkauft, weltweit fast 141.000 Modelle.

MX-5: Ein Roadster für die Staaten

Kurzum war allein in Europa die Nachfrage so hoch, dass diese nur mit Grauimporten befriedigt werden konnte, wobei der Mazda MX-5 vor allem für den US-Markt entwickelt wurden war. Tatsächlich soll die Entwicklung (auch) auf einen US-Jounalisten zurückgehen, der auf die Frage von Mazda-Manager Yamamoto, welches Auto denn auf dem amerikanischen Markt fehle, kurz und knapp „a leightweight sportscar“ antwortete.

Jedenfalls löste der neue Mazda MX-5 einen neuen Boom aus, prompt zog die Konkurrenz nach, BMW Z3 - Vorgänger vom heutigen BMW Z4 - oder Mercedes SLK-Klasse sind nur zwei Beispiele. Allerdings sind heute vor allem Roadster im oberen Segment wie die Mercedes SL-Klasse auf den Markt, während Modelle in der Preisklasse des Mazda MX-5 schnell wieder verschwanden. Der Mazda MX-5 aber blieb, wenn in erster Generation auch nur mit drei Ottomotoren (Reihenvierzylinder), mit 90 bis 131 PS aus 1,6 und 1,8 Litern Hub...

Mazda MX-5 NB: Zweite Generation 1998 bis 2005

1998 bis 2005 folgte der ersten Generation der zweite Mazda MX-5, intern NB. Weiterhin setzte der Nippon-Roadster auf ein flexibles Softtop, alternativ gab es ein Hardtop. Von den Maßen blieb der zweite Mazda MX-5 fast unverändert, die Länge wurde um 15 Millimeter beschnitten, dafür wurde der MX-5 NB fünf Millimeter breiter, Radstand und Höhe blieben gleich. Unter der Motorhaube aber hatte Mazda deutlich nachgebessert, zwar fanden sich auch weiterhin nur drei Benziner mit 1,6 und 1,8 Liter im Angebot, diese leisteten nun aber zwischen 110 bis 146 PS.

1999 feierte Mazda mit dem Sondermodell „10th Anniversary“ zehn Jahre MX-5, Ende 2000 wurde der Roadster einen sanften Modellpflege unterzogen, inklusive einer Automatikversion und der neuen 146-PS-Topmotorisierung. Im Sprint brauchte der zweite Mazda MX-5 zwischen 9,7 und 8,5 Sekunden, die Spitze lag bei 191 bis 205 km/h.

Mazda MX-5 NC: Dritte Generation in 2005

Oktober 2005 schließlich kam die dritte Generation, intern schlicht NC, in den Handel, wieder mit flexiblen Softtop oder klappbaren Hardtop. Die Basis teilt sich der neue Roadster mit dem Sportcoupé Mazda RX-8, als Motoren dienen zwei MZR-Benziner mit 126 PS aus 1,8 Liter und 160 PS aus 2,0 Liter, jeweils ausgelegt als Reihenvierzylinder. Die (Serien)Ausstattung ist deutlich besser und umfasst beispielsweise die Stabilitätskontrolle DSC, Traktionskontrolle, oder Seiten-, Kopf- und Schulterairbags.

2006 folgte eine Version als Roadster-Coupé mit einem Klappdach aus Kunststoff, außerdem gab es bereits etliche Sondermodelle wie etwa den Mazda MX-5 3rd zur Markteinführung der dritten Generation oder der auf nur 2150 Stück limitierte Mazda MX-5 Black & White in 2006. In 2010 feierte Mazda das 20jährige Jubiläum wieder mit dem Mazda MX-5 20th Anniversary (gleich „Jahrestag“), schon zuvor in 2009 kam eine Modellpflege (NCFL) auf den Markt...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 12 Gäste online.