News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Kia Venga

Mit dem Venga brachte der koreanische Autobauer Kia Motors Ende 2009 - in Deutschland Januar 2010 - einen neuen Minivan auf den Markt, der typisch für seine Fahrzeugklasse als Fünftürer mit Steilheck konzipiert ist. Tatsächlich ist der Kia Venga der erste Minivan des Herstellers und quasi seit 2009 der neue kleine Bruder der Modelle Carens und Soul.

Präsentiert wurde der Kia Venga 2009 auf der IAA in Frankfurt, Januar 2010 stand der Südkoreaner im Autohaus. Seinen Platz innerhalb der Kia-Familie findet der Venga über Picanto oder Rio und unter Soul, ceed, Optima, Sportage, Carens und Sorento.

Kia Venga: Entwickelt in Europa

Entwickelt ist der Kia Venga wie der kompakte cee’d übrigens in Europa, genauer im Kia-Designzentrum Frankfurt. Die Plattform lieferte der Minivan-Bruder Kia Soul und der Hyundai i20, gebaut wird der Koreaner wieder in der Tschechei (Nosovice) zusammen mit den Konzernbrüdern Hyundai ix20 - baugleich zum Venga - und Hyundai i30. Der Modellname Venga wurde übrigens aus dem Spanischen entliehen und bedeutet so viel wie „Komm!“ oder „Los!“.

Das Design lehnt sich an die Studie Kia N° 3 an, die 2009 in Genf gezeigt wurde. Im Interieur wieder haben sich die Designer Ideen vom Kia Soul abgeschaut, in Serie sind sechs Airbags, ABS, elektronische Bremskraftverteilung, ESC inklusive Traktionskontrolle, Bremsassistent, Berganfahrhilfe oder aktive Kopfstützen (vorn) an Bord. Optional bietet der Kia Venga außerdem Metalliclackierung , Start-Stopp-Automatik oder Panoramaglasdach. Der Kofferraum bietet 314 bis 1.341 Liter Ladevolumen.

Kia Venga: Kleiner Van mit großer Sicherheit

Dank seiner guten (Sicherheits)Ausstattung konnte der Kia Venga jedenfalls auch im Euro NCAP-Crashtest glänzen, wobei ein erster Test im März 2010 vier von fünf Sterne ergab. Nach Modifizierungen beispielsweise am Sicherheitsgurt wurde der Kia Venga Ende 2010 erneut getestet, worauf der Minivan nun fünf von fünf Sterne erzielen konnte, der Insassenschutz stieg auf 89, die Kindersicherheit auf 85 Prozent.

Im Vergleich der „Auto Bild“ Februar 2010 mit Honda Jazz, dem C3 Picasso und Grand Modus von Citroen und Renault sowie Nissan Cube landete der Venga auf Platz eins, wenn auch Motor und Preis (Basismodell ab 14.425 Euro, Stand 2011) bemängelt wurden. „auto motor und sport“ urteilte im Test mit Kia Venga, Skoda Roomster und wieder dem C3 Picasso „Ruhm und Ehre für den besten Kia“. 2009 gewann der Koreaner den iF product design award, 2010 den red dot design award, außerdem wurde der Kia Venga Bester in der Preis-Leistungs-Analyse (September 2010) des Marktforschers EurotaxGlass bestes Modell oder bekam vom TÜV Nord eine gute Ökobilanz bescheinigt.

Kia Venga: Motoren, Zahlen, Konkurrenz

Als Antrieb bietet der Kia Venga zwei Benziner und zwei Diesel, die jeweils quer eingebaut und als Reihenvierzylinder ausgelegt sind, außerdem die Euro-5-Norm erfüllen. Die CVVT-Ottomotoren leisten aus 1,4 Litern 90 PS beziehungsweise aus 1,6 Litern 125 PS. Die CRDi-Selbstzünder kommen bei 1,4 Liter auf 90 und bei 1,6 Litern Hub auf 128 PS, der große Diesel ist aus dem kompakten Kia cee’d bekannt.

Optional steht den Motoren die Start-Stopp-Automatik ISG zur Verfügung, wobei die Modelle unter dem EcoDynamics-Label verkauft werden und parallel auch Leichtlaufreifen oder Schaltpunktanzeige besitzen. Schon im ersten Monat wurde der Kia Venga in Deutschland auf Platz 107 der Zulassungsstatistiken zwischen Mercedes Viano und Seat Exeo geführt, im Gesamtjahr 2010 sprang mit 5.359 verkauften Modellen schließlich der 108. Platz zwischen Audi TT und VW Eos heraus. Als Konkurrenzmodelle des Kia Venga gelten Toyota Verso-S, Ford Fusion, Renault Modus, Opel Agila, Suzuki Splash, Citroen C3 Picasso, Hyundai ix20 oder Nissan Note, wegen der Größe von knapp 4,07 Metern allerdings auch Opel Meriva oder Renault Grand Modus...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.