News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Ford Galaxy

Mit dem Galaxy bietet der Kölner Hersteller Ford seit 1995 einen Van, der als Fünftürer mit Steilheck gezeichnet ist. Tatsächlich war der Ford Galaxy nicht das erste Modell mit diesem Namen, schon in den 1960ern verkaufte Ford in den USA ein Modell namens „Galaxie“. Der heutige Ford Galaxy hat mit seinen früheren Namensvetter allerdings nichts gemein...

Gebaut wird der Ford Galaxy seit 2006 in zweiter Generation, das erste Modell wurde zusammen mit Volkswagen und Seat entwickelt.

Ford Galaxy I: 1995 bis 2006 im Trio

Tatsächlich entstand der erste Ford Galaxy - intern WGR genannt - zusammen mit Volkswagen und Seat, weswegen der Van in VW Sharan und Seat Alhambra zwei baugleiche Brüder fand. Produziert wurden das Trio ebenfalls zusammen, nämlich im portugiesischen Palmela bei Autoeuropa Automóveis, einem Joint Venture, an welchen Ford und Volkswagen jeweils 50 Prozent hielten.

Kurzum vereinte der Ford Galaxy I wie seine Geschwister Know-how und Design zweier Autobauer, wobei der Van anfangs dem Mondeo ähnelte, ebenso aber auch VW Golf und VW Passat. Volkswagen lieferte die TDI- und V6-Antriebe, Ford wiederum Radaufhängung oder die Bodengruppe - eben von der Mittelklasse Mondeo. Trotzdem schied Ford 1998 aus dem Joint Venture Autoeuropa aus und entwickelte den Nachfolger den neuen Ford Galaxy quasi im Alleingang, wobei Ford jedoch beispielsweise die VW-Seitenblinker für seine Modelle Fusion, Fiesta und Focus übernahm. Als Motoren standen dem Ford Galaxy I jedenfalls Benziner mit 115 bis 204 PS und etliche Turbo-Diesel mit 90 bis 150 PS zur Verfügung.

Ford Galaxy II: Zweite Generation seit 2006

2006 brachte Ford mit dem nun allein entwickelten Galaxy II - intern WA6 - die zweite Generation seines Vans auf den Markt, die neuen Modelle von Sharan und Alhambra folgten erst 2010. Auf gleicher Plattform wie der Galaxy kam parallel der neue Ford S-Max auf den Markt, der flacher und sportlicher erscheint und die Lücke zwischen Galaxy und Ford C-Max füllen sollte. Der Ford Galaxy II ist schließlich knapp 18 Zentimeter länger als die erste Generation, ebenfalls breiter (7,4 cm) und höher (3,4 cm), im Radstand fast unverändert (plus 9 mm).

In Serie ist dem Ford Galaxy eine dritte Sitzreihe eingebaut, womit der Van sieben Passagieren Platz bietet und ergo mit anderen 7-Sitzer-Vans wie Opel Zafira, Kia Carens, Mazda5, Peugeot 5008, Renault Grand Scenic, Citroen Grand C4 Picasso, Toyota Verso oder VW Touran konkurriert. Außerdem ist die dritte Sitzreihe ebenso wie die zweite komplett im Fahrzeugboden versenkbar, ein optional erhältliches Panorama-Glasdach bietet selbst hinten Licht und Sonne pur.

Ford Galaxy II: Modellpflege und Motoren

Anfang 2010 erfuhr der Ford Galaxy II eine Modellpflege, die optisch eher sanft ausfiel, beispielsweise sind die Rücklichter nun mit LED-Technologie bestückt. Gegen Aufpreis bietet der Ford Galaxy II nun außerdem Spurwechselassistent, Premium-Sound-System oder Rückfahrkamera. Große Änderungen gab es im Motorenangebot, sämtliche Aggregate erfüllen die Euro-5-Abgasnorm und sind in punkto Verbrauch optimiert.

Derzeit bietet der Ford Galaxy II schließlich drei Benziner mit 145 bis 203 PS und vier Diesel mit 115 bis 200 PS, die Diesel sind allesamt mit Partikelfilter ausgestattet. Außerdem offeriert Ford - neben Focus, Mondeo und S-Max - den Ford Galaxy Flexifuel mit 145 PS, der mit Bioethanol (E85) betrieben werden kann. Kostenpunkt für den Ford Galaxy II sind momentan 25.990 Euro (Stand 2011), angeordnet ist der Van über Ford Ka, Ford Fiesta oder Ford Fusion sowie unter Ford Mondeo oder den „Offroadern“ Ford Kuga oder Ford Ranger...

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

AUTO-und-MOTORS.de Newsletter

Immer brandaktuell informiert, abonnieren Sie unseren AUTO & MOTORS Newsletter!

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.