News & Infos zu Autos, Marken & Modellen

Dodge Journey

Das Modell Journey ist ein sogenannter Crossover des US-Hersteller Dodge und somit der Chrysler Group. Erstmals angeboten wurde der Crossover aus SUV und Großraumlimousine Anfang 2008, gebaut wird der Dodge Journey allein als Fünftürer mit Steilheck im mexikanischen Werk in Toluca.

Dodge Journey
Dodge Journey: SUV-Crossover im typisch-bulligen US-Look

Preislich ordnet sich der Dodge Journey zusammen mit dem SUV Dodge Nitro über dem kompakten Dodge Caliber und der Mittelklasse Dodge Avenger ein, beziehungsweise unter Dodge Charger, Dodge Grand Caravan, Dodge Durango sowie den Sportmodellen Dodge Challenger und Dodge Viper.

Dodge Journey: Plattform und Motoren
Die Basis des Dodge Journey ist die gleiche wie des baugleichen Schwesternmodells Chrysler Pacifica, deren eigentlicher Ursprung im Mitsubishi Outlander liegt, womit sogar Mitsubishi Lancer, Peugeot 4007 oder Citroen C-Crosser (entfernte) Geschwister wären. Die Antriebe sind mitunter ebenfalls gute Bekannte, als Benziner dienen Aggregate mit 175 bis 235 PS aus 2,4 bis 3,5 Litern im Spitzenmodell mit V6-Motor, parallel stand (für Europa) ein 2,0-Liter-Diesel mit 140 PS zur Wahl.

Dodge Journey
Zeitweise auch in Europa, mittlerweile allerdings "abgelöst"...

Der 2,4-Liter-Einstiegsbenziner wurde bei Mitsubishi eingekauft, der Diesel bei Volkswagen, seit Sommer 2008 wurde der Dodge Journey in Europa und somit Deutschland vermarktet. Als Getriebe gab es eine 5-Gang-Schaltung oder 4-Gang-Automatik für den kleinen 2,4-Liter-Benziner, die größeren V6-Benziner waren allein mit 6-Gang-Automatik kombiniert, der Diesel wiederum mit 6-Gang-Schaltung oder 6-Gang-Automatik.

Dodge Journey: Platz für sieben Personen
Ausgelegt ist der 4,89 Meter lange und 1,88 Meter breite Crossover-SUV als Siebensitzer und drei Sitzreihen, als Vorgänger gilt der Dodge Caravan, quasi die Kurzversion des heutigen Dodge Grand Caravan, dessen baugleicher Bruder Chrysler Grand Voyager in Europa mittlerweile als Lancia Voyager vermarktet wird. In Serie ist der Dodge Journey mit flexiblen Innenraum oder Seitenairbags (vorn) und Kopfairbags (alle Sitzreihen) ausgestattet, außerdem mit Rückfahrkamera, kühlbarem Handschuhfach oder eine getrennt regelbare Klimaanlage.

Dodge Journey & Fiat Freemont
Als Journey vom Markt, zurück als Freemont (Fotos © Chrysler/Fiat)

In Europa wurde der Dodge Journey mit dem Zusammenschluss von Chrysler und Fiat mittlerweile vom Markt genommen, künftig wird der Crossover hierzulande als Fiat Freemont vertrieben, parallel erhielt das Modell 2011 eine Modellpflege. Konkurrenz findet der Dodge Journey als Crossover-SUV in größeren Vans wie Kia Carens, Mazda5, Ford S-Max oder Citroen Jumpy wie ebenso in größeren SUV-Modellen wie Audi Q7, BMW X6, Cadillac Escalade, Mercedes R-Klasse oder auch Toyota Land Cruiser.

Werbung

Girokonto für null Euro

AUTO & MOTORS Social Media

AUTO & MOTORS auf TwitterAUTO & MOTORS auf FacebookAUTO & MOTORS RSS Feed

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 7 Gäste online.